Mika Sankala neuer Trainer bei Umeå IK

Von am 19. Januar 2009 – 13.29 Uhr

Seit Sonntag Nachmittag ist es klar: Schwedens Frauenfußball-Meister Umeå IK hat einen neuen Trainer gefunden. Als Nachfolger des zum Männerverein Djurgården abgewanderten André Jeglertz wurde der Finne Mika Sankala präsentiert, der sein Amt offiziell am 26. Januar antreten wird.

Der 44-Jährige war zuvor neben Per Joar Hansen als Assistenztrainer beim abgestiegenen Allsvenskan-Verein GIF Sundsvall tätig, wo er zwischen 2006 und 2007 als Trainer tätig war und mit dem Verein den Aufstieg schaffte.

Frauenfußball Neuland für Sankala
Umeå ist Sankalas erste Station im Frauenfußball. Er tritt das schwere Erbe an, ohne die abgewanderte dreifache Weltfußballerin Marta und Spielführerin Frida Östberg, die ihre Karriere beendet hat, eine schlagkräftige Mannschaft aufzubauen.

Bei Umeå freut man sich über die Verpflichtung des Trainers, der sowohl als Trainer und Führungsperson gleichermaßen die notwendige Erfahrung auf höchstem Niveau mitbringe. Man habe dem Team nun das „wichtigste Puzzlestück“ hinzugefügt, um seinen Platz in der schwedischen Meisterschaft zu behaupten, heißt es auf der offiziellen Website des Vereins.

Tags: , , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.