India Trotter beendet überraschend Karriere

Von am 13. Januar 2009 – 18.19 Uhr 11 Kommentare

Mit Beginn des Trainingsauftaktes am gestrigen Montag musste der 1. FFC Frankfurt überraschend einen personellen Rückschlag hinnehmen. Die erst zu Saisonbeginn verpflichtete US-Nationalspielerin India Trotter beendet ihre Karriere aus persönlichen Gründen mit sofortiger Wirkung.

Der Vertrag mit der 23-Jährigen wurde bereits aufgelöst, India Trotter wird auch zu keinem anderen Verein wechseln, sondern erklärte ihren völligen Rückzug vom Leistungssport. Für den 1. FFC Frankfurt kam sie in insgesamt sieben Bundesliga- und drei UEFA-Pokal-Partien zum Einsatz und erzielte dabei ein Tor.

Priorität Privatleben
India Trotter: „Ich möchte mich bei allen Verantwortlichen und Mitspielerinnen für die Chance bedanken, dass ich beim 1. FFC Frankfurt Fußball spielen durfte. Ich hätte mir kein besseres Team und Umfeld zum Ende meiner Karriere vorstellen können. Ich möchte meine Prioritäten zukünftig aber abseits vom Fußball setzen. Das war schon immer mein eigentlicher Wunsch.

Zuerst einmal möchte ich mein Studium im Bereich Medienmanagement in den USA absolvieren. Durch meine Zeit in Deutschland habe ich eine neue Kultur kennen gelernt und es war toll hier Fußball zu spielen. Ich werde meine Mitspielerinnen vermissen und wünsche den Verantwortlichen, Spielerinnen, Fans und dem ganzen Umfeld des 1. FFC Frankfurt alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft.”

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

11 Kommentare »

  • Brandy74 sagt:

    Das ist mal ein Ding…..Schade, bei ihren beiden Kurzauftritten,die ich in Duisburg von ihr gesehen habe,fand ich sie eigentlich sehr vielversprechend.

    (0)
  • Fuxi sagt:

    Provokant gefragt: Wie lang ist die Sperrzeit für einen Wechsel in die WPS?

    (0)
  • SCW sagt:

    So schätze ich India überhaupt nicht ein! Das würde sie nie tun. Sonst hätte sie es bei der Begründung „persönliche Gründe“ stehen gelassen und nicht das Karriereende im Leistungssport bekannt gegeben.

    (0)
  • Ruhrschnellweg sagt:

    Eine mehr als überraschende Meldung!

    @Fuxi: dieses mal bist Du mir an Mißtrauen überlegen…

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @Fuxi: Derartige Spekulationen gibt es auch in den USA. Frankfurt hat sich allerdings schriftlich von ihr bestätigen lassen, dass sie nicht in die WPS wechselt. Aber wer kann das aus heutiger Sicht schon beurteilen, was in 6 oder 12 Monaten sein wird oder sein könnte…

    (0)
  • mrx sagt:

    Und warum macht ihr euch jetzt einen Kopf darum? Euch muss ja viel an der Spielerin liegen… 😉

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Wenn eine 23-jährige Fußballerin von heute auf morgen eine viel versprechende Karriere hinschmeißt, wird man doch mal nach dem „Warum“ und den Beweggründen fragen dürfen. Ist das in einem Frauenfußball-Blog so abwegig? 😉

    (0)
  • mrx sagt:

    Priorität Privatleben. Ist doch alles gesagt. Oder respektiert dieser Frauenfußball-Blog nicht die Privatsphäre der Spielerin(nen)?

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Ob die Hintergründe wirklich so einfach sind? Ich habe meine Zweifel. Mit Respektierung oder Nicht-Respektierung des Privatlebens hat das nichts zu tun.

    (0)
  • Fuxi sagt:

    Bei Christine Schoknecht hat der HSV was ähnliches erlebt. Die ist kurz vor Saisonstart in Polizeiausbildung gegangen und hat mit Fußball aufgehört. So kurzfristig, dass der Wechsel einer Alternative, der möglich gewesen wäre, von HSV-Seite abgesagt wurde, weil sie mit Schoko planten. Soweit mein Wissensstand. Schokos Ausbildung ist allerdings verbrieft, und wenn sie wieder anfangen sollte, ist es entfernungstechnisch unerheblich, ob beim HSV oder Holstein Kiel. Von daher…

    @Markus: Deine Anmerkung „Aber wer kann das aus heutiger Sicht schon beurteilen, was in 6 oder 12 Monaten sein wird oder sein könnte…“ trifft genau das, was ich dabei auch gedacht habe. Natürlich gehe ich davon aus, dass Frankfurt gewisse Vorkehrungen getroffen und den Vertrag nicht blauäugig aufgelöst hat. Andererseits weiß man nicht, wie lange das greift…

    (0)
  • Rainer sagt:

    India Trotter hat dann ja wieder angefangen, ist noch zwei Wochen bei Atlanta Beat in der WPS und kommt dann, wie heute bekannt wurde, nach Schweden und spielt f+ur Dalsjöfors GoIF.

    (0)