Home » DFB-Pokal Frauen

DFB-Pokal: Viertelfinal-Auslosung am 17. November

Von am 11. November 2008 – 10.02 Uhr 6 Kommentare

In den bisher ausgetragenen sieben Achtelfinalpartien des DFB-Pokals setzten sich die Favoriten durch. Der FCR 2001 Duisburg und der Hamburger SV werden am 10. Dezember um den letzten verbleibenden Platz im Viertelfinale kämpfen und dann bereits ihren potenziellen Gegner kennen.

Anzeige

Denn die Auslosung zum Viertelfinale findet bereits am kommenden Montag, 17. November, um 13.00 Uhr in der DFB-Zentralverwaltung statt. Wer diesmal Losfee spielen wird, steht noch nicht fest.

Im Viertelfinale werden sich sechs Bundesligisten und zwei Zweitligisten messen und darauf hoffen, weiter vom Finale in Berlin träumen zu dürfen, das am 30. Mai 2009 ausgetragen wird. Das Viertelfinale wird nicht mehr in regionalen Gruppen ausgelost, so dass es nun auch zu Topspielen zwischen Vereinen aus dem Norden und dem Süden kommen kann.

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

6 Kommentare »

  • djane sagt:

    ich wußte garnicht, daß es vom Gesetz her zulässig ist, eine Auslosung vorzunehmen, noch bevor alle Teilnehmer ermittelt sind. Nun gut, für den ermittelten Gegner dürfte es wahrscheinlich eh keine Rolle spielen ob da jetzt der HSV oder der FCR anrücken- wobei ich es schon merkwürdig finde. Auch das Viertelfinale 3 Tage vor Weihnachten ist etwas knapp, ich hoffe, die Plätze sind dann wenigstens einigermaßen bespielbar

    (0)
  • spoonman sagt:

    Naja, ich glaube nicht, dass es ein Gesetz gibt, das dem DFB vorschreibt, wie er seinen Pokalwettbewerb auslosen muss… 😉

    Die UEFA lost z.B. auch in der Champions League die dritte Qualifikationsrunde aus, bevor die Rückspiele der 2. Runde ausgetragen wurden. Das ist also nicht nur eine Eigenart des DFB.

    Grund für solche Verrenkungen sind normalerweise Terminprobleme. Hätte der DFB mit der Auslosung bis nach dem Spiel FCR-HSV gewartet, wäre für alle Viertelfinalisten die Zeit für die Organisation (Kartenverkauf, Anreise, Übernachtung) sehr knapp geworden.

    (0)
  • Max Diderot sagt:

    Die Spielordnung des DFB, hier insbesondere § 46, Absatz 2.2, regelt den DFB-Vereinspokal im Frauenfußball. Besonderheiten, wie beispielsweise Terminverschiebungen aufgrund eines Engagements von Teams in anderen Wettbewerben, werden, nach meinem Kenntnisstand, durch den DFB-Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball berücksichtigt und nach Möglichkeit ohne gravierende Benachteiligung beteiligter Mannschaften gestaltet.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    So etwas hat es ja auch schon sogar mehrfach bei Auslosungen zu FIFA-Turnieren gegeben, dass ein Spielplan ausgelost wurde, bevor die letzten Turnierteilnehmer überhaupt qualifiziert waren. Ist also nichts Ungewöhnliches. Und wie spoonman schon anmerkte, wäre sonst die organisatorische Vorlaufzeit zu kurz.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Losfee wird Kathrin Kliem sein.

    (0)
  • Max Diderot sagt:

    Würde nicht Paul Ince, im rosafarbenen Tutu, eine wunderbare Alternative sein?

    (0)