U17-WM: Deutschland gegen Kanada 3:1 (2:1)

Von am 8. November 2008 – 3.51 Uhr 6 Kommentare

Die deutsche U17-Frauenfußball-Nationalmannschaft hat mit einem verdienten 3:1 (2:1)-Sieg gegen Kanada das Halbfinale der U17-Weltmeisterschaft in Neuseeland erreicht. Im Womensoccer-Liveblogging könnt Ihr noch einmal nachlesen, wie es dazu kam.

Zum Liveblogging

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

6 Kommentare »

  • SCW sagt:

    Markus Ticker hat sich anscheinend verabschiedet 😀

    (0)
  • SCW sagt:

    @ Markus: ich habe zich Sachen geschrieben in der Zwischenzeit aber es tut sich nichts!

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Zum Glück hat das mit dem Ticker dann wieder funktioniert.. 🙂

    (0)
  • Marcel sagt:

    Verdient gewonnen aber ich denke im Halbfinale muss man dennoch noch eine Schippe drauf setzen.Zum Teil spielt man viel zu kompliziert ein einfacher Pass tuts manchmal auch.Was auch der Hauptgrund meiner Meinung ist warum man soviele Bälle verliert.Auch das Nachrücken sollte man verbessern kam doch etwas zu oft vor das sich jemand auf der Seite durch setzt aber im Strafraum kaum Abnehmer standen.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Hallo Marcel, gebe ich Dir Recht. Vor allem die Defensive wird sich gegen offensivstärkere Mannschaften steigern müssen. Das deutsche Spiel ist manchmal zu kompliziert, ein bisschen schnörkelloser wäre besser.

    (0)
  • Max Diderot sagt:

    Ich wiederhole mich, ich wiederhole mich gerne: nach 7,5 stündigem Schlaf gilt aktuell das vorrangige Interesse nicht der SZ-Ausgabe als vielmehr dem interessanten Beschreiben des Geschehens der vergangenen Nacht im fernen Neuseeland.

    Jetzt wird es interessant zu sehen, wie sich in der kommenden Viertelfinalpartie einerseits die Athletik der Amerikanerinnen gegen die andererseits technisch versierte Spielfreude der Frauen aus der Republik Korea behaupten kann oder wird. Es ist momentan wirklich ein großes Phänomen für mich, und der klare Erfolg der DVR Korea gegen die Däninnen bestätigt vorerst meine Annahme, welch glasklaren Fußball die Asiatinnen zu spielen scheinen.

    (0)