Home » Bundesliga Frauen

Neuenahr verschärft Crailsheims Sorgen

Von am 2. November 2008 – 18.18 Uhr

Der TSV Crailsheim steht auch nach dem neunten Spieltag ohne Punkte da. Im Heimspiel gegen den SC 07 Bad Neuenahr gab es trotz Führung eine bittere 1:3 (1:3)-Niederlage. Die Gäste verließen hingegen durch den Erfolg die Abstiegsränge.

Anzeige

Dabei sah es zunächst so aus, als ob die Crailsheimerinnen ihrem ersten Punktgewinn näher kommen würden. Romina Kuffner erzielte bereits in der Anfangsviertelstunde aus kurzer Distanz die Führung (13.). Doch den Kurstädterinnen gelang postwendend der so wichtige Ausgleich, Isabell Bachor war nach einem Alleingang die Torschützin (16.)

Die Gäste waren nun beflügelt und nur zehn Minuten später erzielte Lydia Neumann nach einem Konter die Führung. Noch vor der Pause erhöhte Anne Bartke nach Vorarbeit von Lena Goeßling auf 3:1, nach der Pause fielen trotz aller Bemühungen der Crailsheimerinnen vor 272 Zuschauern keine Treffer mehr. Die einzige gute Torchance vergab Kuffer, die nur die Latte traf (69.).

Crailsheims Trainer Hubert Müller meinte: „Man muss leider sagen, dass es jetzt fast aussichtslos ist, den Abstieg noch zu verhindern. In der 2. Halbzeit haben wir noch einmal eine gute Leistung geboten – hinten sicher gestanden, aber vorne zu wenig Durchschlagskraft.“

Neuenahrs Trainer Deniz Bakir erklärte: „Wir haben hinten kompakt gestanden und nach vorne gute Aktionen gehabt. Die Schlüsselszene zum Sieg war jedoch der postwendende Ausgleich. Wir sind heute sehr glücklich und zufrieden.“

TSV Crailsheim – SC 07 Bad Neuenahr 1:3 (1:3)

TSV Crailsheim: Kaller, Held, Schott, Gaspar, Gaugler, Hörber, Treyer, Breunig, Höß, Eberhardt, Kuffner (72. L. Wich)

SC 07 Bad Neuenahr: Holl, I. Stümper, Westphal, Sternitzke, Störzel, Gößling, Hagmann, Fols, Bartke (72. Graf), Bachor, Neumann (86. Arabaci)

Tore: 1:0 Kuffner (13.), 1:1 Bachor (16.), 1:2 Neumann (26.), 1:3 Bartke (35.)

Gelbe Karten: Westphal, Bachor

Zuschauer: 272

Schiedsrichter: Kurtes (Düsseldorf)

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.