Britta Carlson beendet Karriere

Von am 23. Oktober 2008 – 14.49 Uhr 1 Kommentar

Nach dem Meisterschaftsspiel des VfL Wolfsburg am gestrigen Mittwochabend gegen ihren Ex-Klub 1. FFC Turbine Potsdam (1:5) hat die ehemalige Nationalspielerin Britta Carlson (30) ihre aktive Karriere als Spielerin offiziell beendet.

„Ich habe es nicht an die große Glocke gehängt, das ist nicht meine Art. Der Entschluss fällt mir sehr schwer, aber aus gesundheitlichen Gründen geht es auf diesem Niveau einfach nicht mehr weiter“, so die Mittelfeldspielerin, die mit anhaltenden Knie-Problemen zu kämpfen hat.

Britta Carlson, die im Jahr 2005 mit Potsdam Pokalsiegerin und UEFA-Cup-Siegerin sowie mit der deutschen Nationalmannschaft Europameisterin wurde, bleibt dem VfL als Co-Trainerin erhalten. Darüber hinaus ist sie als Botschafterin für die FIFA Frauen-WM 2011 in Deutschland tätig.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

1 Kommentar »

  • Lucy sagt:

    Alles Gute für die Zukunft Britta 🙂

    (0)