UEFA-Pokal-Knüller Frankfurt gegen Duisburg

Von am 14. Oktober 2008 – 18.15 Uhr 2 Kommentare

Im Viertelfinale des UEFA-Pokals wird es zu einem deutsch-deutschen Duell kommen. Titelverteidiger 1. FFC Frankfurt, der sich als Zweiter der Gruppe B1 für die Runde der letzten Acht qualifizierte, trifft auf Vizemeister FCR 2001 Duisburg, der seine Gruppe B4 mit drei Siegen in drei Spielen als souveräner Gruppensieger abschloss.

Die Duisburgerinnen gewannen ihr abschließendes Gruppenspiel mit 4:1 (2:1) gegen Brøndby aus Kopenhagen. Der 1. FFC Frankfurt machte die Viertelfinalteilnahme mit einem 3:1-Sieg gegen Glasgow City perfekt. Weil aber Russlands Meister Zvezda-2005 sein drittes Spiel gegen Røa IL mit 3:1 gewann, ziehen die Frankfurterinnen nur als Gruppenzweiter in die nächste Runde ein und treffen somit auf ihren Bundesliga-Kontrahenten.

Duisburgs Vorsitzender Guido Lutz meint: „Nach diesen drei Auftritten braucht uns auch vor dem Titelverteidiger nicht bange zu sein. Ich habe vollstes Vertrauen zu meiner Mannschaft.“ FFC-Trainer Günter Wegmann ist vom frühen Aufeindertreffen wenig begeistert: „Natürlich ist es für den deutschen Fußball schade, dass es schon im Viertelfinale zum Duell mit Duisburg kommt.“ 

Nur wenige Tage nach dem Duell in der Bundesliga am 2. November kommt es am 5. oder 6. November zum Hinspiel in Frankfurt, das Rückspiel in Duisburg findet am 12. oder 13. November statt.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

2 Kommentare »

  • k. sagt:

    Also doch das Deutschlandderby…ich bin gespannt. Und drück die Daumen für Duisburg.

    (0)
  • djane sagt:

    Schade, das diese Begegnung schon so früh im Turnier stattfindet. Beim Betrachten der Ergebnisse ist mir aufgefallen, dass auf interntionalem Parkett ein ähnliches Leistungsgefälle wie in der Buli herrscht- es gab jede Menge haushohe Siege/Niederlagen und nur wenig wirklich enge, spannende Spiele (wie die 0:1 Niederlage von Frankfurt z. Bsp.) Ich hoffe, das ab den jetzigen Partien ein gleichwertiges Niveau herrscht- das deutsch-deutsche Duell ist ja schon mal ein guter Anfang.

    (0)