Duisburgs UEFA-Pokal-Auftakt verschoben

Von am 9. Oktober 2008 – 12.02 Uhr 2 Kommentare

Die Spielerinnen von Frauenfußball-Bundesligist FCR 2001 Duisburg müssen einen Tag länger als geplant auf ihren ersten Einsatz auf internationalem Parkett warten. Denn der für heute angesetzte 1. Spieltag beim Miniturnier in der Ukraine wurde auf Freitag verschoben.

Wie der Frauenfußbal-Bundesligist mitteilte, sei das gesamte Gepäck des dänischen Teilnehmers Brøndby am Flughafen Wien zurückgeblieben und wird erst am Donnerstag Abend eintreffen.

In einer Sondersitzung einigten sich die teilnehmenden Vereine und die UEFA-Offiziellen darauf die drei Spieltage nun am Freitag, Sonntag und Dienstag auszutragen. „Der Mannschaft aus Kopenhagen wollte man nicht zumuten, auf die gewohnte Ausrüstung verzichten zu müssen“, heißt es in der Pressemitteilung.

Die Anstoßzeiten für den FCR 2001 Duisburg bleiben unverändert bei 15.00 Uhr Ortszeit. FCR-Vorstandsvorsitzender Guido Lutz teilte außerdem mit, dass die Mannschaft sehr gute Bedingungen vorgefunden hat. Bei herrlichem Wetter sei alles in bester Ordnung, hieß es.

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

2 Kommentare »

  • djane sagt:

    na, das geht ja gut los für den FCR. Immerhin sind die neuen Termine für Arbeitnehmer etwas besser, um sie über den Liveticke verfolgen zu können. Und was die Wetterbedingungen angeht: man sollte wohl öfters Urlaub in der Ukraine machen, anstatt das Nieselpieselwetter hier zu ertragen…

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Vielleicht ja gar nicht so schlecht, dass man nach der Anreise einen Tag länger hat, bevor es ernst wird.

    (0)