Drei Monate Pause für Conny Pohlers

Von am 1. September 2008 – 13.42 Uhr 11 Kommentare

Der 1. FFC Frankfurt muss kurz vor Auftakt in die neue Saison der Frauenfußball-Bundesliga einen herben Rückschlag hinnehmen. Topstürmerin Conny Pohlers wird dem Verein für drei Monate nicht zur Verfügung stehen. Wegen eines traumatischen Knorpelschadens im rechten Knie unterzog sich Pohlers bereits am vergangenen Freitag eines operativen Eingriffs.

„Beim Joggen sind plötzlich wieder Probleme im Knie aufgetreten, die ich durch eine Arthroskopie habe beseitigen lassen“, so Pohlers gegenüber Womensoccer.de. Im Kniegelenk wurde eine Mikrofrakturierung vorgenommen und ein kleiner freier Gelenkkörper entfernt.

Nach einer sechswöchigen Entlastungspause und einer weiteren Rehaphase von ebenfalls etwa sechs Wochen wird sie wieder ins Mannschaftstraining einsteigen können. Somit wird Pohlers voraussichtlich nicht nur die komplette Bundesliga-Hinrunde verpassen, sondern auch im UEFA-Pokal frühestens zum Halbfinale ins Geschehen eingreifen können.

„Der lange Ausfall von Conny Pohlers ist für uns ein schmerzhafter Verlust und für Conny selbst ein bitterer Saisonbeginn. Wir wünschen ihr eine gute und reibungslose Genesung und hoffen, dass sie Chef-Coach Günter Wegmann schnellstmöglich wieder zur Verfügung stehen wird.“

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

11 Kommentare »

  • Lucy sagt:

    Schade für Conny 🙁

    Gute Besserung auf jeden Fall mal von hier aus !

    (0)
  • SCW sagt:

    Schließe mich an! Ein herber Verlust für die Zeit.
    Gute Besserung Conny, erhol dich gut!

    (0)
  • Svenja sagt:

    Schade, auf jeden fall gute Besserung. Die Bundestrainerin wird’s „freuen“, denn sie muss sich für das nächste Länderspiel keine Ausrede einfallen lassen, warum sie Conny nicht spielen lässt. Wobei sie dazu ja ohnehin kein Kommentar abgibt.

    (0)
  • Ralf sagt:

    Auch von mir die allerbesten Genesungswünsche!
    Conny for EURO2009!

    UND, es sei mir erlaubt,

    eine Entschuldigung an die Adresse der Bundestrainerin.
    Durch diese Neuigkeit bewege ich mich mit meiner Kritik nämlich auf dünnem Eis (siehe „Mit letzter Kraft zu Bronze geschleppt“).

    @Svenja
    Vielleicht wußte die Bundestrainerin vor Ort doch Mehr, als was ich mit meiner ‚Ferndiagnose‘ zum Besten gegeben habe!

    (0)
  • Svenja sagt:

    Vielleicht haben wir alle den Fehler gemacht und unsere Bundestrainerin mit ihren hellseherischen Fähigkeiten unterschätzt. Wer weiß das schon genau.
    Nichtsdestotrotz schade für die Nationalmannschaft und auch den Verein.

    (0)
  • Detlef sagt:

    Ich hoffe doch sehr, dass CONNYs Knorpelschaden, NICHTS mit ihren „traumatischen Erinnerungen“ an China zu tun hat!!!
    Ich wünsche CONNY natürlich eine gute Genesung!!!
    CONNY hat in ihrer Karriere schon genug UPs and DOWNs erlebt, sie wird auch das überstehen!!!

    (0)
  • Manne sagt:

    Beste Genesungswünsche für Conny.

    Sollten für die BT tatsächlich gesundheitliche Gründe eine Rolle bei der Nicht-Aufstellung von Conny mitgespielt haben, dann würde das ihr Verhalten relativieren – eine Entschuldigung von ihren Kritikern halte ich aber für deplaziert.

    Auch von einer BT könnte man dann eine bessere Öffentlichkeitsarbeit erwarten und die sonstigen Kritikpunkte an ihr sind deswegen auch nicht vom Tisch. Nach wie vor ist sie für mich die falsche Person am richtigen Ort, sorry! (solange mich niemand vom Gegenteil überzeugt)

    (0)
  • Ralf sagt:

    Das ist halt mein Verständnis von ‚Fair Play‘!

    @Manne
    Erster Satz im zweiten Absatz:
    Wärst Du mir nicht zuvorgekommen, hätt‘ ich’s auch nicht besser schreiben können.
    Um fernöstlich zu bleiben: Einen ‚Kotau‘ habe ich nach meinem Selbstverständnis nicht vollführt.

    @Svenja
    Deine Befürchtungen, die Personalie Conny wird nach bereits erprobten Schema ‚ausgesessen, besser ausgeschwiegen‘ sind okay. Seh‘ ich auch so kommen, leider!
    Was tun?
    Wenn die Spielerinnen nicht können/dürfen, müssen halt die Fans Renitenz zeigen.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @Ralf und Manne: Es waren definitiv keine gesundheitlichen Gründe, die einen Einsatz von Conny Pohlers verhindert haben. Ich verweise in dem Zusammenhang schon jetzt auf ein Interview, das wir morgen veröffentlichen werden.

    (0)
  • Ralf sagt:

    @Markus Juchem
    Na, da bin ich aber flitzebogenmäßig gespannt!!!

    (0)
  • Detlef sagt:

    Es hieß doch, CONNY hätte sich im Training nicht gezeigt!!!
    Wer sie genau kennt, weis, dass es wohl kaum eine Trainings-geilere Spielerin gibt, als CONNY POHLERS!!!
    Ich erwarte ganz klare Aussagen, ohne Beschönigung!!!
    Vielleicht auch, dass sie nun keinen Bock mehr hat, sich nochmal so verschaukeln zu lassen!!! Alles andere, würde mich doch sehr wundern!!!

    (0)