FCR 2001 Duisburg – 1. FFC Frankfurt im Live-Blogging

Von am 8. Juni 2008 – 9.28 Uhr 56 Kommentare

Ab 14.00 Uhr (live im hr) steigt heute die „Mutter aller Frauenfußball-Knaller“, wie der Reviersport meint. Ihr seid alle herzlich dazu eingeladen, im Live-Blogging zeitgleich mit der Fernsehübertragung Eure Eindrücke vom Spiel zu schildern. Hinterlasst also wie bei den vergangenen Spielen zahlreiche Kommentare, so dass wir ordentlich etwas zu diskutieren haben!

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

56 Kommentare »

  • Jan sagt:

    Hmm passt zwar nicht ganz, aber hat schon jemand gemerkt was das heute fürn geiler Sonntag wird? Erst dieses Spiel um 14 Uhr, dann nach kurzer Pause gehts mit der EM weiter und zum Abschluß des Tages dann unsere national Elf bei der EM! Was für ein Tag! =)

    (0)
  • Max Diderot sagt:

    „Die Frauen haben sich entwickelt in den letzten Jahren. Sie stehen nicht mehr zufrieden am Herd, waschen Wäsche und passen aufs Kind auf. Männer müssen das akzeptieren.“

    Lothar Matthäus

    (0)
  • Max Diderot sagt:

    Ist in der Weite des medialen Raumes überhaupt jemand online? Ich schaue das Spiel via zattoo und wer blickt mich an? – Silvia Neid!

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Hallo Max, dank hr-Stream kann ich das Spiel auch hier aus Wien mit einem Auge verfolgen.

    (0)
  • Harald sagt:

    @Max: So lange du nich zu Stein erstarrst, ist ja alles gut 😉

    Ich guck das Spiel via HR

    (0)
  • Harald sagt:

    Pia Wunderlich + Renate Lingor auf der Tribüne

    (0)
  • suplo sagt:

    Bislang sieht mir Duisburg besser aus.

    (0)
  • Max Diderot sagt:

    Mächtig gute Atmosphäre in Duisburg. Starker Beginn der Rheinländerinnen.

    Ach ja, mein Tipp: Duisburg gewinnt 3:2!

    (0)
  • suplo sagt:

    Da halte ich gegen.
    Auch wenn es dem letzten Spietag die Spannung nimmt, sehe ich den FFC am Ende vorn und heute schon die Schale in Empfang nehmen.
    Ich setze zwei VIP Tickets für das 1. FFC-Heimspiel in der neuen Saison auf diesen Sieg.

    (0)
  • Max Diderot sagt:

    Jetzt hätte es beinahe zum ersten Treffer der Duisburgerinnen gereicht. Bajramaj scheitert aber an Rottenberg.

    (0)
  • Anna sagt:

    ich kanns net im fernseh anschauen und nen live-Ticker ifnd ich auch nirdgens
    hat schon jemand ein Tor geschossn

    (0)
  • Harald sagt:

    Fuck 0:1 – KG

    Ich tippe mal auch auf 3:2

    (0)
  • suplo sagt:

    0:1

    (0)
  • Max Diderot sagt:

    0:1 – Kerstin Garefrekes

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    1:0 für Frankfurt, Kerstin Garefrekes trifft zur etwas glücklichen Führung zu diesem Zeitpunkt.

    (0)
  • Max Diderot sagt:

    Markus, was meldet denn die Palatschinken verzehrende Fachkompetenz aus Österreich? Oder stehst Du gebannt im Fokus der dortigen Ösi-Torhüter-Debatte?

    (0)
  • Max Diderot sagt:

    Frankfurt scheint das Spiel in den Griff zu bekommen.

    (0)
  • Max Diderot sagt:

    Eine seltsame Bildregie. Phasenweise wird das Geschehen auf dem Spielfeld ausgespart und in mittellangen Einstellungen Personen abseits des Platzes portraitiert.

    Schade, beinahe der Ausgleich.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Wooo, Grings köpft an die Latte nach Freistoß Hanebeck. Glück für Frankfurt!

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Tja, Max, ich muss den Frauenfußball in diesen Wochen ein wenig dem Männerfußball unterordnen, aber ich sehe ja, ihr kommt auch ohne mich gut klar. 😉

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Wer mich gar zu sehr vermisst, findet mich auch hin und wieder hier:

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Halbe Stunde gespielt, Duisburg war am Anfang die aktivere Mannschaft, Frankfurt die effizientere.

    (0)
  • Max Diderot sagt:

    Frau Lingor frönt die Sixties!

    (0)
  • Max Diderot sagt:

    Bis hierhin ein FC-Bayern-Gedächtnisspiel: Die Duisburgerinnen überlegen, die Damen aus Frankfurt führen.

    (0)
  • Anna sagt:

    is eigentlich schon halbzeit

    (0)
  • Max Diderot sagt:

    Halbzeit, Frankfurt führt 1:0 – der eine Teil meines Tipps (Duisburg gewinnt 3:2) hat sich damit bestätigt! ;o)

    Die Rheinländerinnen werden sich in der Halbzeit kalibrieren und treffen!

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Hallo Anna, ja ist Halbzeit. Frankfurt führt 1:0. Duisburg war am Anfang etwas besser, Frankfurt vielleicht etwas abgezockter. Aber insgesamt ist es ein ausgeglichenes Spiel. Wird bestimmt eine spannende zweite Halbzeit.

    (0)
  • Max Diderot sagt:

    Wenn ich schon ein Emoticon setze, sollte ich es auch richtig tun:
    😉

    (0)
  • Max Diderot sagt:

    „Jeder, der mich kennt und der mich reden gehört hat, weiß genau, dass ich bald englisch in sechs oder auch schon in vier Wochen so gut spreche und Interviews geben kann, die jeder Deutsche versteht.“

    Lothar Matthäus

    Als kleiner Trost und Aufmunterung für die Duisburgerinnen.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Die zweite Halbzeit läuft seit knapp fünf Minuten, relativ gemächlicher Beginn.

    (0)
  • Max Diderot sagt:

    Gewählte Ausdrucksform des Duisburger Anhangs. Frankfurts Fans unterstützen ihr Team, die Anhänger der Gastgeber skandieren: Sch****.

    (0)
  • suplo sagt:

    Eigentlich waren es u.a. genaus solche Szenen, die mich vom Männer- zum Frauenfußball wechseln ließen.
    Warum kann man seinen Gegener eigentlich nicht schätzen. Lobe ich den in den Himmel und gewinne dann, so bin ich doch noch höher…

    (0)
  • Max Diderot sagt:

    suplo, es sind … die niederen Instinkte – das Tier in uns Mensch! Fünf Minuten ausrasten lassen alle humanistischen Ideale vergessen. Auch jetzt in Wien und Klagenfurt.

    (0)
  • Max Diderot sagt:

    Überlegene Duisburgerinnen. Irgendwie fehlt ihnen aber der Abschluss.
    Hui, der Reporter spricht von ungefähr 5.000 Zuschauern – Kompliment.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Irgendwie fehlt bei den Duisburgerinnen die letzte Entschlossenheit, wie wenn sie kein Zutrauen in die eigene Stärke hätten.

    (0)
  • suplo sagt:

    Dann sehen wir uns alle irgendwann beim Golf…

    Wobei ich jetzt noch einmal auf das 3:2 zu sprechen kommen möchte, Herr Diderot.
    Es wird Zeit, dass der FCR seine Überlegenheit auch mal in ein Tor umsetzt. Andernfalls sehe ich schwarz für ihre Tickets.

    (0)
  • Harald sagt:

    Jesses nee….lauter Chancen für Duisburg oder sie laufen immer ins Abseits

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Riesenchance für Inka Grings, aber Rottenberg hat aufgepasst.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    1:1!

    (0)
  • Harald sagt:

    Na endlich!
    1 : 1 – Inka Grings

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Inka Grings hat zum 25. Mal in dieser Saison getroffen!

    (0)
  • Max Diderot sagt:

    Die letzten 15 Minuten. 1:1 – Die Nofretete des deutschen Frauenfußballs, Fatmire Bajramaj, treibt die Duisburgerinnen an. Frankfurt nun ziemlich defensiv.

    (0)
  • Harald sagt:

    Na na na, Conny

    (0)
  • Harald sagt:

    „Die Nofretete des deutschen Frauenfußballs“

    das is aber ein bischen weit her geholt, Max *g*

    (0)
  • Max Diderot sagt:

    Zitat aus Wikipedia:

    „Häufig wird behauptet, dass ihr Name, „die Schöne ist gekommen“, auf eine ausländische Abstammung hindeute.“

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Grings per Kopf, das hätte es sein können!

    (0)
  • Max Diderot sagt:

    Schluss! 1:1 gewinnt Frankfurt in Duisburg. Glückwunsch an die erfolgreichen Titelverteiderinnen vom Main.

    suplo, auch Dir Gratulation für Deine realitätsnähere Einschätzung des Resultates.

    Noch einen schönen Sonntag!

    (0)
  • Anna sagt:

    ist das spiel eigendlich schon aus oder ist noch ein tor gefallen

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Ist aus Anna, 1:1 ist es ausgegangen.

    (0)
  • suplo sagt:

    Ja, es ist aus und der Endstand lautet 1:1

    @ Max
    Ich hatte auf einen FFC Sieg gesetzt und damit war ich auch nicht realitätsnaher. Aber dass es ein Gewinn für den FFC war, hast du richtig gedeutet. Was würde ich geben, wenn ich in der näcshten Woche in Frabkfurt sein könnte…

    @Lufthansa
    Gibt es noch günstige Tickets??? 🙂

    (0)
  • suplo sagt:

    Deutsche Sprache, schwere Sprache. Leider ist hier kein EDIT möglich…

    (0)
  • Marcel sagt:

    Wieder mal eine gute Möglichkeit ungenutzt das ist wohl schon typisch FCR wenns einen guten Tag gab um Frankfurt zu schlagen dann wars wohl heute.
    Chancen en masse aber im Abschluss schon fast katastrophal da bleibt wohl nur noch die Hoffnung auf dem Reviernachbarn nächste Woche aber ich würde sagen hier wurde die Meisterschaft eindeutig verspielt besonders ärgerlich da man hochüberlegen war aber die Dinger nicht reingemacht hat.

    (0)
  • ViolA sagt:

    richtig. der fcr hat die partie deutlich im griff gehabt aber hier zählt wieder der spruch: eine mannschaft ist nur so stark wie ihr schwächstes mitglied. noch ist für beide alles offen was die meisterschaft angeht und somit verspricht der kommende spieltag spannung pur. um letztendlich den titel zu holen müssen für beide 3 pkt her und der fcr muss zusätzlich auf hilfe essens hoffen, denn nur bei einer niederlage des ffc ist duisburg meister…
    trotz allem haben beide teams eine super saison gespielt (mit hoch und tiefs auf beiden seiten)! ich bin ausserordentlich begeistert von dieser leistung und gehe davon aus, dass die nächste saison um einiges noch enger werden wird. ich sehe bayern durchaus als starken kandidaten an und da duisburg wie frankfurt beim uefa cup antreten werden, so haben alle anderen mannschaften aus dem mittelfeld durchaus chancen auf diese weise ein paar punkte bei eben jenen einzuheimsen.

    (0)
  • oliist sagt:

    @ViolA
    Ein Unentschieden des 1.FFC gegen Essen und ein Sieg Duisburgs reichen schon,um einen neuen Meister zu krönen.

    (0)
  • ViolA sagt:

    stimmt, sorry, dass hatte ich übersehen

    (0)
  • schmidt sagt:

    Wer wirklich noch Hoffnungen hegt, der FCR werde noch Deutscher Meister, der oder die muß auch die Enttäuschung des Wiederscheiterns ertragen können. Chancen aus eigener Kraft zu siegen, müssen einfach besser genutzt werden.

    Alles in allem können alle in Duisburg, auch wenn es wieder nur der für viele undankbare Vizetitel werden sollte, zufrieden sein.

    Nicht nur dieses Meisterschaftsspiel zeigte wieder einmal den Schwachpunkt der Löwinnen auf. Durch ihre schlechte Chancenverwertung sind sie noch nicht in der Lage, den 1. FFC Frankfurt aus den Angeln zu heben. Einige wichtige Punkte sind in der laufenden Saison abgegeben worden. Keine/r muß traurig sein. Die goldenen Zeiten des FCR könnten endlich in der kommenden Saison beginnen, endlich aus dem langen Schatten des „Prinz- Teams“ herauszutreten und auch international Flagge zu zeigen.

    Schön ist die zukunftweisende Tat von Weltmeisterin Simone Laudehr, die ihren Vertrag mit Frauen-Bundesligist FCR 2001 Duisburg vorzeitig bis zum 30. Juni 2012 jetzt verlängert hat. Prekär wird es jedoch für den Abwehrriegel des FCR, wenn Weltmeisterin Annike Krahn nicht in Duisburg bleiben will und abwandern sollte.

    Auf jeden Fall werden dann die Karten neu gemischt und alle konkurierenden Bundesliga-Teams werden zunehmend versuchen den Frankfurterinnen sportlich Parodi zu bieten und gegebenfalls einen weiteren Durchmarsch in der Bundesliga und Pokal zu verhindern.

    (0)