Igor Shalimov neuer Nationaltrainer Russlands

Von am 21. Mai 2008 – 9.36 Uhr

Die Frauenfußball-Nationalmannschaft Russlands hat einen neuen Trainer. Igor Shalimov, früher unter anderem bei Spartak Moskau, Inter Mailand und dem MSV Duisburg als Spieler aktiv, hat die Verantwortung von Yuri Bystritsky übernommen, der am 14. Mai seinen Rücktritt erklärt hat.

Der Präsident des russischen Fußball-Verbands, Vitaliy Mutko, bestätigte am Dienstag in Moskau die Ernennung des 47-fachen Nationalspielers. Seinen ersten Einsatz wird Shalimov schon bald haben, und das gleich in einem wichtigen Wettbewerbsspiel.

Am 29. Mai trifft Russland in Krasnoarmeyske in einem EM-Qualifikationsspiel auf Israel. Unter Shalimovs Vorgänger Bystritsky hatte Russland seine ersten drei EM-Qualifikationsspiele in Gruppe 6 gewonnen, dann aber 0:3 bei WM-Halbfinalist Norwegen verloren.

Als Spieler nahm Shalimov an der WM 1990 in Italien und den Europameisterschaften 1992 in Schweden und 1996 in England teil. Als Trainer war er zwischen 2001 und 2002 beim russischen Drittligisten FC Krasnoznamensk tätig, 2003 konnte er den Abstieg von FC Uralan Elista nicht verhindern. Gründe für den Rücktritt Bystritskys nannte der russische Fußball-Verband nicht.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.