„Die besten Frauen der Welt“ live in Köln

Von am 29. April 2008 – 8.09 Uhr 6 Kommentare

Jubel nach dem WM-Sieg bei der Frauenfußball-WM in ChinaAm 2. Januar strahlte die ARD erstmals die Frauenfußball-Dokumentation „Die besten Frauen der Welt“ aus. Im Anschluss hagelte es positive Stimmen von allen Seiten über die kurzweilige 90-minütige Doku, die mit coolen Sprüchen nur so gespickt ist.

Wer die Ausstrahlung damals verpasst hat, nicht auf das Erscheinen der DVD warten will und zudem im Großraum Köln wohnt, hat jetzt die tolle Möglichkeit, sich den Film bei einem öffentlichen Screening anzuschauen.

Mit dabei auf jeden Fall: Die Weltmeisterinnen Linda Bresonik und Sonja Fuss, DFB-Teammanagerin Simone Küster und Regisseurin Britta Becker.

Anzeige

Am Sonntag, 4. Mai, um 19.00 Uhr, können alle Frauenfußball-Fans im Filmforum des Museum Ludwig, Bischofsgartenstraße 1, an der Veranstaltung teilnehmen. Der Eintritt ist kostenlos.

DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger jubelt mit den SpielerinnenWeltmeister ohne Gegentor
Noch einmal könnt Ihr also 90 Minuten lang den Weg nachzeichnen, wie die deutsche Nationalmannschaft im vergangenen Jahr nach dem WM-Sieg 2003 in den USA in China den Titel verteidigen konnte – als erste Mannschaft überhaupt in der Geschichte der Frauenfußball-Weltmeisterschaft – und das ohne ein einziges Gegentor.

 „Die besten Frauen der Welt“ zeichnet den Weg von der WM-Vorbereitung bis zum Schlusspfiff in Shanghai und dem rauschenden Empfang am Frankfurter Römer.

Also, wenn Ihr in der Nähe von Köln seid, schaut einfach vorbei!

Tags: , , , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

6 Kommentare »

  • Detlef sagt:

    Ist eigentlich bekannt, ob der Film auch in anderen großen Städten (zB Stuttgart) zu sehen sein wird???
    Wäre doch echt mal toll, wenn er in kleineren kommunalen Kinos gezeigt werden würde!!!

    (0)
  • Max Diderot sagt:

    Detlef, soweit mir bekannt, ist die Auswertung des Films in den hiesigen Lichtspielhäusern schon abgeschlossen. Das ist in der Regel das übliche Verfahren, wenn die DVD veröffentlicht wird. Ausnahmen können natürlich bestehen und im Fall Köln handelt es sich vermutlich um eine Sonderveranstaltung, die möglicherweise im Kontext zu einer thematischen Hinwendung des Sujets Frauenfußball stehen.
    Du kannst die Angaben aber auch verifizieren, indem Du Kontakt zum Herausgeber des Films, der KINOWELT GmbH in Leipzig, suchst. Die Telefonnummer lautet 0341.35596-0 – Email: info@kinowelt.de
    Solltest Du aber unstillbares Verlangen nach Kino und Frauenfußball haben, darf ich Dir den wunderbaren Film „Football under cover“ empfehlen.

    (0)
  • KaDe sagt:

    Ich hatte mir irgendwann notiert, dass der Film
    am 22.05.08 um 21:45 Uhr im WDR gezeigt wird.
    Hoffentlich stimmt die Info noch.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Hallo KaDe, das sollte noch so stimmen. So steht es auch in der Einladung zum Screening: http://www.womensoccer.de/Einladung%20Flyer.pdf

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    War eigentlich von Euch jemand zufällig vor Ort? Wenn ja, wie war es?

    (0)
  • Max Diderot sagt:

    Laut TV-Browser am 22. Mai um 21:40 Uhr! Fünf Minuten können bei der Programmierung des DVD-Recorders entscheidend sein.
    Ein legales Medium für all jene, die den WDR nicht im herkömmlichen Verfahren empfangen können aber über einen DSL-Anschluss verfügen, ist Zattoo.
    Nähere Informationen und Downloadmöglichkeit finden sich hier:
    http://www.chip.de/downloads/Zattoo_24303134.html

    (0)