Württemberg gewinnt U20-Länderpokal

Von am 18. März 2008 – 18.58 Uhr

Die U20-Frauenfußball-Auswahl Württembergs hat allen Grund zum JubelnDer Jubel bei Trainer Ernst Thaler und seinen Spielerinnen war groß. Die Auswahlmannschaft Württembergs gewann am letzten 4. und letzten Spieltag gegen Brandenburg 2:0 und sicherte sich damit überraschend den Turniersieg.

Im Vorjahr hatte das Team nur den 9. Platz belegt. Damit brach Württemberg die Dominanz des Niederrheins, der zuvor vier Mal in Folge gewonnen hatte.

Thaler, der vor dem Turnier Platz 5 als Ziel ausgegeben hatte, freute sich voller Stolz über den Erfolg: „Meine Mädels haben teilweise wie in Trance gespielt und sind über sich hinaus gewachsen. Wir wussten, dass es gegen die Topmannschaften vom Niederrhein oder aus Brandenburg mit ihren erfahrenen Spielerinnen schwierig wird, aber unsere mannschaftliche Geschlossenheit sowie die taktische Disziplin waren herausragend.

Anzeige

Ehrungen für Vetterlein und Kulig
Alisa Vetterlein vom VfL Sindelfingen aus der siegreichen Mannschaft Württembergs wurde zur besten Torhüterin des Turniers gewählt, Teamkollegin Kim Kulig wurde als beste Spielerin ausgezeichnet. Den Titel der besten Torschützin holte sich U16-Nationalspielerin Ivana Rudelic vom TSV Tettnang mit acht Toren.

44 Spiele standen in der Sporschule Wedau vom 15. bis 18. März auf dem Programm, die Zuschauer konnten sich über insgesamt 120 Tore freuen, unter anderem beim 9:0-Kantersieg der DFB U16 gegen die Auswahlmannschaft von Tabellenschlusslicht Bremen.

Auf dem zweiten Platz in der Abschlusstabelle landete nicht minder überraschend das Team aus Westfalen, das sich am vierten und letzen Spieltag 1:0 gegen Thüringen durchsetzte. Dritter wurde das Saarland nach einem 1:0 gegen den entthronten Titelverteidiger vom Niederrhein, der sich am Ende mit Platz 8 zufrieden geben musste.

Durchwachsene Leistung Bayerns
Auch die bayerische Auswahl hätte sich nach dem Sieg zum Auftakt sicherlich mehr erwartet als der 9. Platz, der am Ende heraussprang. Nachdem zu Beginn mit 3:1 gegen den Mittelrhein gewonnen wurde, setzte es an den Spieltagen zwei und drei jeweils 1:2-Niederlagen gegen Westfalen und Brandenburg. Eine Spitzenposition war so nicht mehr zu erreichen. Zum Abschluss gewann die Auswahl jedoch noch deutlich mit 4:0 gegen Mecklenburg-Vorpommern.

Alle Spieltage im Überblick und Abschlusstabelle

Schlagwörter:

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.