Home » International

Wertvolle Spielpraxis gesammelt

Von am 31. Januar 2008 – 21.09 Uhr

Afghanistan Frauenfußball-Team in AktionSpielen bringt mehr als trainieren. Diese alte Sportweisheit gilt auch für die Fußballerinnen des Nationalteams aus Afghanistan während ihres zwölftägigen Trainingslagers in der Sportschule Ruit bei Stuttgart. Neben einem Schulturnier gab es zwei Wettkämpfe gegen württembergische Vereine. 0:7 hieß es gegen SC Pfullingens B-Mädchen und 1:4 gegen FV Löchgau. Razia Rasoul aus Kabul erzielte den Ehrentreffer.

Anzeige

„Spielerisch sind die Afghaninnen natürlich noch Anfängerinnen. Aber sie kämpfen. Mir gefällt ihr Engagement“, lobte Pfullingens Coach Reinhold Prunkl.„Das war ein richtig aufregendes Erlebnis. Ein Ereignis, das man nie im Leben vergisst“, erzählt Antonella Marino aus dem Pfullinger Team. „Die Mädels haben toll gekämpft und waren sehr hartnäckig in den Zweikämpfen.“ Pfullingens Tore gingen an Anna Liotti (3), Lisa Armbruster und Viviane Kuchel. Dazu kam ein Eigentor. Besonders hervorzuheben: Nach dem Spiel hatten Freiwillige beider Teams noch mal gemischt gespielt.

So ähnlich war es auch am Abend darauf gegen FV Löchgau. 40 Minuten gegeneinander und 40 miteinander. „Die Löchgauerinnen haben mehr mit uns als gegen uns gespielt“, beschrieb AFF-Trainer Klaus Stärk das Geschehen. Auch die Schulturniere hätten dem Team sehr viel gebracht. „Das war klasse, was bisher gelaufen ist“, lobt er. Am 2. Februar werden die Girls wieder daheim in Kabul erwartet.

Tags: