SC 07 Bad Neuenahr entlässt Trainer Dietmar Schacht

Von am 23. Januar 2008 – 17.22 Uhr 5 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist SC 07 Bad Neuenahr hat seinen Trainer Dietmar Schacht heute mit sofortiger Wirkung entlassen. Dies gab der Verein auf seiner Website in einer knapp gehaltenen Stellungnahme bekannt.

Fritz Langenhorst, 1. Vorsitzender des Notvorstands, erklärte gegenüber Womensoccer.de: „Wir sind mit Herrn Schacht übereingekommen, dass wir den Vertrag auflösen. Wir wollen aber keine weiteren Gründe angeben. Sicherlich gibt es Gründe, aber wir haben Stillschweigen vereinbart.“ Mit seiner parallel ausgeübten Tätigkeit als Trainer der Behinderten-Nationalmannschaft soll die Entlassung aber nichts zu tun haben.

„Der Verein war offenbar nicht mehr mit meiner Arbeit zufrieden. Sonst wäre ich ja noch Trainer“, so Schacht, der mit seinen Aussagen auch kein Licht ins Dunkel brachte.

Das Training soll vorerst von Sandra Minnert geleitet werden, bis ein Nachfolger für den 45-Jährigen gefunden ist. Schacht ist nach Dietmar Sehrig vom SC Freiburg und Günther Wörle vom TSV Crailsheim bereits der dritte Bundesligatrainer, der in dieser Saison entlassen wurde.

Tags: , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

5 Kommentare »

  • Play the Game sagt:

    Verstehe das wer will. Im November noch einen Vertrag unterschreiben bis 2012 und jetzt wird dieser aufgelöst. Was wird da noch so aus Bad Neuenahr zu hören sein?

    (0)
  • Georg sagt:

    Jetzt wird´s aber ruhig am Spielfeldrand…

    (0)
  • Beobachter sagt:

    schade.

    (0)
  • Detlef sagt:

    Früher oder später, musste es wohl so kommen!!! Didi passte irgendwie nicht in die „noch einigermaßen heile Welt“ des FF!!! Durch seine oft vulgäre Ausdrucksweise, gegenüber Spielerinnen, Fans und Schiedsrichterinnen, stand er immer häufiger in der Kritik!!!
    Ob er fachlich geeignet war, kann ich nicht beurteilen!!! Aber sein Team hatte, und hat schon verdammt schwere Zeiten zu überstehen!!! Immer wieder werfen mehrere Verletzungen von Schlüsselspielerinnen, die Kurstädterinnen weit zurück!!! Dafür ist Didi sicher nicht verantwortlich zu machen!!! Er hat mit den wenigen, ihm zur Verfügung stehenden Mitteln, sicher das Optimum rausgeholt!!! Ich glaube kaum, dass sein/-e Nachfolger/-in, mehr erreichen werden!!!

    (0)
  • KaDe sagt:

    Es wird ihn keiner vemissen.

    (0)