Frankfurt im Halbfinale gegen Bardolino Verona – Titelverteidiger ausgeschieden

Von am 21. November 2007 – 22.48 Uhr 7 Kommentare

Die Viertelfinalspiele im UEFA-Cup blieben auch in diesem Jahr nicht ohne Überraschung. Der italienische Meister ASD CF Bardolino Verona setzte sich beim klaren Favoriten Brøndby IF in Kopenhagen heute Abend mit 3:2 nach Elfmeterschießen durch und trifft damit im Halbfinale auf den Deutschen Meister 1. FFC Frankfurt, der heute mit 2:1 gegen WFC Rossiyanka erfolgreich war. Auch für Titelverteidiger Arsenal LFC war im Viertelfinale Endstation.

Brøndby IF verspielt zu Hause Führung aus dem Hinspiel

Die Däninnen von Brøndby IF hatten das Hinspiel in Italien mit 1:0 gewonnen und konnten optimistisch in ihr Heimspiel gehen. Doch Alessia Tuttino brachte die Gäste um Kapitänin Patrizia Panico nach 27 Minuten mit 1:0 in Führung. Ein Spielstand, der auch nach 90 Minuten Bestand hatte, sodass die Verlängerung und schließlich das Elfmeterschießen entscheiden musste, in dem die italienischen Gäste die Oberhand behielten.

Anzeige

Die Italienerinnen belegen in Italiens Femminile Serie A derzeit bei einem Spiel weniger mit sechs Punkten Rückstand auf Torres CF Sassari den zweiten Platz. Torres gelang wenige Tage vor dem Viertelfinal-Hinspiel auch der erste Sieg gegen Verona nach elf Monaten ohne Niederlage. Melania Gabbiadini und Valentina Boni bilden zusammen mit Panico das Angriffstrio, dem die italienische Nationalmannschaft auch in der EM-Qualifikation vertraut. Punktgleich mit Schweden (ein Spiel weniger) und Irland belegen die Italienerinnen in der EM-Qualifikationsgruppe derzeit Platz zwei.

Olympique Lyonnais wirft Titelverteidiger durch 3:2-Auswärtssieg aus dem Wettbewerb

Nicht ganz so überraschend, da sich zwei ambitionierte, ähnlich starke Mannschaften gegenüberstanden, dennoch aber ein kleiner Paukenschlag, ist das Aus von Titelverteidiger Arsenal LFC bereits im Viertelfinale. Die Engländerinnen unterlagen heute Abend zu Hause dem französischen Meister Olympique Lyonnais mit 2:3. Das Hinspiel endete 0:0. Weitere Informationen zu dieser Partie liegen uns noch nicht vor.

Morgen empfängt im letzten Viertelfinal-Rückspiel der schwedische Meister Umeå IK den belgischen Titelträger Rapide Wezemaal. UIK hatte das Hinspiel in Belgien mit 4:0 gewonnen. Die Halbfinals finden mit Hin- und Rückspiel am 29./30. März 2008 (Hinspiel) bzw. am 5./6. April 2008 (Rückspiel) statt.

Tags: , , , , , , , , , ,

7 Kommentare »

  • Antje aus London sagt:

    Kein guter Tag fuer den englischen Fussball. Zum Spiel der Arsenal Ladies habe ich nirgendwo eine Vorberichterstattung gesehen oder gehoert (in den einschlaegigen Medien), weil alles vom Spiel England – Kroatien im Wembley-Stadion ueberschattet war.

    Vielleicht hat auch hier der WM-Faktor eine Rolle gespielt? Die Arsenal Ladies sind nach der WM ausgepowert, waehrend die Franzoesinnen sicher deutlich weniger Spiele und Reisestrapazen zu verkraften hatten.
    Letzte Woche ging hier die Meldung durch die Presse, dass die englischen Nationalspielerinnen pro Tag bei der WM einen Betrag von 40 Pfund (ca. 28 Euro) bekommen haben. Da einige fuer die WM unbezahlten Urlaub von ihren Jobs genommen hatten, wuerden sie nun Ueberstunden arbeiten, um die finanziellen Verluste auszugleichen. Ich moechte nicht wissen, wieviel Geld die FA den Maennern an Siegpraemien auszahlt, obwohl sie die EM-Qualifikation verpasst haben…

    (0)
  • Sant sagt:

    Das Ausscheiden von Bröndby hat mich nicht überrascht, weil sie bei der zweiten Qualifikationsrunde in Lyon nicht ganz überzeugt war.
    Ich bin ehrlich gesagt überrascht das OL weiterkommt, obwohl die beiden gleich stark sind. Oh, das Spiel zw. OL vs UIK im HF wird bestimmt sehr gespannt!!!

    (0)
  • Antje aus London sagt:

    Spielbericht auf der Arsenal-Webseite:

    Es stand 2:2 zur Halbzeit im stroemenden Regen, der das technische Spiel beider Mannschaften fast unmoeglich machte. Kelly Smith und Rachel Yankey trafen fuer Arsenal, Katia und Abily for Lyon. Das haette Lyon dank der Auswaertstor-Regel schon gereicht, aber Thomis gelang fuenf Minuten vor Schluss sogar noch der Siegtreffer fuer Lyon. Zwei Arsenal-Tore wurden wegen Abseits nicht gegeben. Sehr schade fuer Arsenal, aber es gab genug Stimmen die vor Lyon gewarnt hatten.

    (0)
  • Rainer sagt:

    Das Finale sollten dann wohl Frankfurt und Umeå bestreiten, wenn es nicht wieder eine Überraschung gibt. Bei Lyon spielen zwei Brasilianerinnen und eine Costa Ricanerin, Bardolino scheint rein italienisch aufzutreten, wenn ich mich nicht irre.

    Es wird dennoch sicher ein sehenswertes Halbfinale in Umeå geben und ich überlege mir mal, hinzufliegen…

    Falls Umeå heute Abend nicht mit 0:5, 1:6, 2:7, 3:8 usw. daheim gegen Wezemaal verliert.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Ich glaube, dass die beiden Halbfinalpartien weder für Frankfurt noch für Umeå ein Selbstläufer werden.

    Für Frankfurt spricht allerdings, dass man sich im Frühjahr sicherlich kräftemäßig anders präsentieren können wird als im Viertelfinale.

    Ob sich Umeå gegen Lyon durchsetzt? Darauf wetten würde ich nicht… Dass sich der französische Meister gegen Arsenal durchgesetzt hat, war in meinen Augen keine besonders große Überraschung, sieht man sich einmal den Kader der Französinnen genauer an. Spätestens seit gestern Abend ein heißer Kandidat auf den Titelgewinn.

    (0)
  • Bernhard sagt:

    zu Badolino:

    Seria A – Tabelle

    Spielerstatistik Bardolino

    Letzte Saison:
    Tabelle:

    Spieler:

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Umeå ist mit einem lockeren 6:0-Sieg gegen Wezemaal ins Halbfinale spaziert. Madeleine Edlund erzielte vor 423 Zuschauern in der ersten Halbzeit einen Hattrick (6., 18., 29.), zwei Tore von Marta (44. und 68.) sowie ein Treffer von Hanna Ljungberg (60.) komplettierten den lockeren Erfolg.

    (0)