Home » DFB-Frauen, Frauen-WM 2007

Fünf Deutsche im All-Star-Team

Von am 1. Oktober 2007 – 13.13 Uhr 15 Kommentare

Kerstin Stegemann im All-Star-TeamTurnierende, das ist immer auch die Zeit für persönliche Ehrungen und die Wahl des All-Star-Teams, über dessen Zusammenstellung man – auch das ist nicht neu – sicherlich trefflich streiten kann.

Anzeige

Mit Nadine Angerer, Ariane Hingst, Kerstin Stegemann, Renate Lingor und Birgit Prinz haben es gleich fünf Spielerinnen des alten und neuen Weltmeisters unter die 16 Top-Spielerinnen geschafft, für die sich die Technische Studiengruppe der FIFA entschieden hat. Vizeweltmeister Brasilien kann mit vier Spielerinnen die zweitmeisten Nominierungen verzeichnen, der WM-Vierte Norwegen ist mit drei Spielerinnen vertreten.

Und so sieht es vollständig aus, das All-Star-Team der WM 2007 in China:

Tor: Nadine Angerer (Deutschland), Bente Nordby (Norwegen)

Abwehr: Li Jie (China), Kerstin Stegemann (Deutschland), Ariane Hingst (Deutschland), Ane Stangeland Horpestad (Norwegen)

Mittelfeld: Daniela (Brasilien), Formiga (Brasilien), Kelly Smith (England), Renate Lingor (Deutschland), Ingvild Stensland (Norwegen), Kristine Lilly (USA)

Angriff: Lisa De Vanna (Australien), Marta (Brasilien), Cristiane (Brasilien), Birgit Prinz (Deutschland)

Folgende Auszeichnungen wurden außerdem vergeben:

Zur besten Spielerin des Turniers wurde von den akkreditierten Journalisten mit 51% die Brasilianerin Marta, vor Birgit Prinz (17%) und Cristiane (10%) gewählt.

Den Goldenen Schuh für die beste Scorerin schnappte sich ebenfalls Marta. Sie erzielte sieben Tore. Abby Wambach (USA) mit sechs Toren und einer Torvorlage belegte Rang zwei vor der Norwegerin Ragnhild Gulbrandsen, die sechs Tore erzielte, aber keine Vorlage lieferte.

Zur besten Torhüterin des Turniers wählte die Technische Studiengruppe die deutsche Schlussfrau Nadine Angerer.

Der Preis für die unterhaltsamste Mannschaft, über die in den letzten Tagen auf der offiziellen WM-Homepage der FIFA abgestimmt werden konnte, geht mit 42,2 % an Brasilien.

Schließlich war auch noch der Fair-Play-Preis für das Team zu vergeben, das sich die wenigsten Fouls und Verwarnungen leistete. 2007 war das die Auswahl Norwegens.

Wir werden Euch schon bald auch unser All-Star-Team präsentieren. Es sei nur so viel verraten: es sieht anders aus als das offizielle All-Star-Team der FIFA. 😉

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

15 Kommentare »

  • Crackfly sagt:

    Bitte???? Wo is bitte Annike?

    (0)
  • jule sagt:

    *hust*

    (0)
  • Ruhrschnellweg sagt:

    Ich lass heut‘ mal Idgie in Ruhe und ärgere mich statt dessen immer noch darüber, dass eine der unfairsten Spielerinnen, die man je „bewundern“ durfte, tatsächlich als 3. beste Spielerin geehrt wird. Zum Champion gehört mehr als Dribbling und Torschuss!

    (0)
  • Rainer sagt:

    Hier fehlt Annike Krahn!!

    Und warum musste man im Viertelfinale sein, um ins All-Star-Team zu kommen?

    Schweden schied zwar in der Vorrunde aus, aber Therese Sjögran zeigte zwei Klasseleistungen.

    (0)
  • Rainer sagt:

    @Ruhrschnellweg: Ich kann deine Bedenken zwar nachvollziehen, aber Cristianes Spiel ist in jeder Hinsicht eine Augenweide. 1986 machte die „Hand Gottes“ das entscheidende Tor gegen England, unsportlicher gehts kaum, aber trotzdem war Maradona der Star des Turniers.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Auch noch mal kurz zur Erinnerung, dass Zinédine Zidane bei der WM 2006 in Deutschland trotz Kopfstoß sogar zum besten Spieler des Turniers gewählt wurde.

    (0)
  • Ruhrschnellweg sagt:

    Das macht es nicht besser. Vielleicht habe ich aber an solche Ehrungen zu hohe Ansprüche…

    (wobei Zidanes wahl schon vor dem Endspiel durch war, wenn ich mich nicht irre, hihihi)

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Ruhrschnellweg,
    Es war ja kein „Fair-Play-Preis“, sondern es ging ganz allein um das Können und Wirken der Spielerin!!! Ob CRISSYs Leistung dafür ausreichte, kann man natürlich diskutieren!!!
    Aber es fehlt nicht nur Annike Krahn, sondern auch Kerstin Garefrekes!!!
    Renate Lingor gehört definitiv nicht in dieses Team!!!
    Auch ARI und Stege, haben mir zu viele Fehler gemacht!!!

    (0)
  • Max Diderot sagt:

    Darüber, wer alles in das Allstar-Team gehört, lässt sich vermutlich ebenso köstlich streiten, wie darüber, wer nicht in den erlauchten Fußballkreis gehört. Und alles für eine winzige Momentaufnahme, die schnell vergessen wird, weil nur wenigen bewusst ist, wer, warum und weshalb sie dazu berufen worden ist.
    Dieses unfaire Verhalten der brasilianischen Spielerin Christiane spricht einer Ehrung Hohn. Man darf sich auch nicht darauf berufen, dass es keine Fair-Play-Wertung sei. Wenn die FIFA das faire Spiel plakatiert und in diversen Spots auch dazu aufruft, sollten die von ihr etablierten Instanzen diesen Gedanken auch bei allen Ehrungen berücksichtigen. Zumindest dort, wo so provokativ der Fair-Play-Gedanke besudelt worden ist.
    Denn das eigentliche Problem, dass von den Gesten einer Christiane ausgeht, ist die Imitation. Mich würde es nicht wundern, wenn wir demnächst in allen unterschiedlichen Ligen, diese nachahmende Aufforderung an die Schiedsrichter sehen werden. Eventuell wird der altväterliche FIFA-Präsident diese Geste ja auch als „Christiane-Reflex“ bezeichnen.

    (0)
  • jule sagt:

    ari und stege…stimmt deswegen hat nadze auch so viel zu tun gehabt und deutschland soviele tore kassiert….echt…

    (0)
  • Detlef sagt:

    Ich denke mal NADZE hat ab dem Viertelfinale wirklich genug zu tun gehabt!!! Dass ARIs und Steges Fehler nicht zu Gegentreffern geführt haben, lag zum einen an der starken Leistung von Annike, natürlich an NADZE, und oft auch am deutschen Dusel (gerade gegen Nordkorea)!!!
    Im Finale konnten sich aber sowohl ARI, und auch Stege enorm steigern, und haben aufgrund ihrer starken Laufarbeit immer mindestens zu zweit gegen eine Brasilianerin gestanden!!! Diese Steigerung war auch bitter nötig, sonst hätte es für NADZE sehr eng ausgesehen!!!
    Ist natürlich nur meine „bescheidene Meinung“, Frau Bundestrainerin Jule!!!

    (0)
  • Carbone sagt:

    Ich würd mal sagen: absolute Zustimmung bei Detlef!

    (0)
  • M.C sagt:

    hallo….

    ich hab nur eine Frage, wann findet das Spiel statt?….freu mich schon tierisch daruf…ich hoff das mir jemand diese frage beantworten kann.

    (0)
  • Carbone sagt:

    Welches Spiel?

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Hallo M.C, die Technische Studiengruppe der FIFA (TSG) wählt gegen Ende jedes FIFA-Turniers ein All-Star-Team. Ein Spiel einer solchen Mannschaft gibt es allerdings nicht, außer zu speziellen Anlässen. Bisher gab es ein solches Spiel dreimal, zuletzt vor der WM-Auslosung im April in Wuhan. China gewann damals 3:2, Conny Pohlers schoss ein Tor für die Weltauswahl.

    (0)