Aylin Yaren gegen Franck Ribéry 4:3

Von am 15. September 2007 – 23.30 Uhr 6 Kommentare

Aylin YarenEin Torwandschießen der denkwürdigen Art gab es heute im ZDF-Sportstudio zu bewundern. Aylin Yaren von Tennis Borussia Berlin und Bayern Münchens französischer Superstar Franck Ribéry lieferten sich ein packendes Duell an der legendären ZDF-Torwand.

Ribéry versenkte zunächst alle drei Bälle unten rechts und demolierte anschließend mit einem harten Schuss die Torwand. Doch weder Ribérys starker Beginn noch die angeknackste Torwand brachten die 18-Jährige aus der Ruhe. Am Ende zog der verduzte Franzose den Kürzeren.

Zweimal unten und zweimal oben setzte Yaren den Ball durch das runde Loch und hatte am Ende gegen Ribéry mit 4:3 knapp die Nase vorn, der oben keinen einzigen Ball mehr erfolgreich unterbringen konnte.

Anzeige

Yaren hatte sich mit einem Video ihrer Fußballtricks für das Torwandschießen beworben, 55 Prozent der Stimmen bei der Online-Abstimmung erhalten und sich damit für das Duell mit Ribéry qualifiziert.

Aylin Yarens Bewerbungsvideo anschauen

Doch abgesehen vom Spaß, den Nationalspieler an der Torwand bezwungen zu haben, durfte sich Yaren dank des Sieges auch noch über ein Officesystem im Wert von 10.000 Euro freuen. Womensoccer.de sagt herzlichen Glückwunsch!

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

6 Kommentare »

  • bend:it sagt:

    Das Video vom Torwandschießen ist online.

    (0)
  • Tina sagt:

    muss ich dazu irgendwelche bestimmten Einstellungen vornehmen, dass das video abgespielt wird?Mein Fenster mit Player bleibt schwarz..
    Ist doch kostenlos, oder?

    (0)
  • phil sagt:

    naja er hat die torwand nicht ganz alleine kaputt gemacht, das ganze war maipuliert worden durch seinen teamkollegen poldi, der sich damit bei ihm für diverse Spässe revanchieren wollte.

    Ausserdem hat er die kleine ja gewinnen lassen, aber trotzdem hat sie gut gespielt…

    (0)
  • xbox360freak sagt:

    Hmm ich denke das ist ne faule Ausrede das er sie hat gewinnen lassen. Auch ein Ribery kann nicht beliebig die Torwand treffen. Und sie hatte halt einfach einen perfekten Tag! 😉

    (0)
  • Warhead sagt:

    Sie hatte keinen perfekten Tag,sie hat die perfekte Ballbeherrschung,der Ball ist ihr Freund.Wo hat man das bei den ganzen Rumpelfüsslern noch..Netzer,Ronaldinho,Batigol,Beckenbauer,Vinnie Jones der Meister des körperlosen Spiels,Zizou…Ausnahmen.Bei den Frauen war Sissi Raith eine dieser Begnadeten.
    Was jemand aus seinem Potenzial macht ist was anderes

    (0)
  • Starreporter sagt:

    Ich finde das Frauen Fussi ganz schön unterbewertet. Denn manche Spielerin ist technisch viel stärker als bei den Männern.

    (0)