Rainers WM-Ecke: Chinesisch in Kürze: Weltmeistel

Von am 11. September 2007 – 10.45 Uhr

Es wird Zeit, ein wenig Fachvokabular zu lernen. Schließlich sind wir hier in China bei einer Weltmeisterschaft, also einer „shijie bei“. Der Sieger wird „shijie guanjun“   – Weltmeister. Und spätestens nach dem 11:0-Rekordsieg für die Ewigkeit ist klar: Will wollen wiedel Weltmeistel welden. Alles klar?

Meint jedenfalls Theo Zwanziger. Der DFB-Boss ging als erster, noch vor den Spielerinnen, durch die Mixed Zone, um mit der Presse zu sprechen. Sein erster Satz: „Eigentlich ist doch alles schon gesagt.“ Doch relativierte Zwanziger auch: „Wir dürfen uns nicht von einem Spiel leiten lassen.“ Klar ist für ihn: „Wenn wir das Viertelfinale überstehen, dann traue ich dieser Mannschaft alles zu.“