Ana Paula Oliveira steht zu ihrer Nacktheit

Von am 5. September 2007 – 17.01 Uhr

Ana Paula Oliveira„Non, je ne regrette rien“ („Nein, ich bedaure nichts“), hieß ein berühmtes Lied der legendären französischen Sängerin Edith Piaf. „Ich bedaure nichts“, sagte jetzt auch die brasilianische Frauenfußball-Schiedsrichterin Ana Paula Oliveira über die Aufregung, die dadurch entstanden war, dass sie sich nackt für den Playboy ausgezogen hatte.

„Ich habe eine starke Persönlichkeit“, so die 29-Jährige gegenüber dem brasilianischen Fernsehen. „Wo auch immer ich hingehe, bekomme ich von der Öffentlichkeit große Unterstützung. Die Menschen sagen mir, wenn ich hartnäckig bleibe, werde ich wieder eine Chance bekommen.“

Sie hofft, dass sie wieder einmal Spiele wird leiten dürfen, zur Zeit wird sie nur als Schiedsrichterassistentin in unterklassigen Begegnungen eingesetzt.

Tausende Zuschauer strömten zu einem Spiel nach Maracai, rund 450 Kilometer westlich von São Paulo, wohl mehr interessiert an Oliveira, als an dem Fußballspiel selbst. Offiziell ist sie seit dem Erscheinen des Magazins im Juli nicht suspendiert worden. Unter Tränen bat sie die Schiedsrichterkommission im brasilianischen Fußballverband, dass sie wieder Spiele leiten darf. „Ich will das Unmögliche möglich machen und zurückkehren“, so Oliveira.

Tags: , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

Kein Kommentar »

2 Pingbacks »

  • Fussball-Blog Wochenschau KW 36…

    So, heute probieren wir mal etwas neues bei der Blog-Wochenschau! Wir haben uns da in den letzten Wochen doch etwas verleiten lassen von Euren vielen geilen Artikeln, aber Stopp, es reicht! Ab jetzt empfehlen wir für jeden Tag nur noch einen einzi…

  • Fussball-Blog Wochenschau KW 36…

    So, heute probieren wir mal etwas neues bei der Blog-Wochenschau! Wir haben uns da in den letzten Wochen doch etwas verleiten lassen von Euren vielen geilen Artikeln, aber Stopp, es reicht! Ab jetzt empfehlen wir für jeden Tag nur noch einen einzi…