HSV verpflichtet israelische Nationalstürmerin

Von am 26. August 2007 – 18.01 Uhr 2 Kommentare

shenar.jpgDie Frauenfußball-Mannschaft des Hamburger SV ist auf der Suche nach Verstärkung für die Offensive fündig geworden. Der HSV verpflichtete die israelische Nationalspielerin Sarit Shenar, die heute mit ihrer Nationalmannschaft ein EM-Qualifikationsspiel in Österreich bestreitet.

Shenar überzeugte die HSV-Verantwortlichen bei einem dreitätigen Probetraining. „Sie war im Training sehr stark, hat Tore gemacht und war sehr gut in 1:1-Situationen. Wir versprechen uns von ihr, dass wir im Angriff mehr Alternativen haben“, so HSV-Trainer Achim Feifel gegenüber Womensoccer.de.

Die Verpflichtung der 24-Jährigen wurde am Donnerstag in trockene Tücher gebracht. Shenar spielte lange Jahre in den USA an der Universität West Texas A&M und verhalf der Nationalmannschaft Israels mit vier Tore und zwei Vorlagen 2005 zum Gewinn der Maccabiah-Spiele.

Shenar, die einen Einjahresvertrag unterzeichnete, ist ab der kommenden Woche für die Mannschaft spielberechtigt und kann somit bereits beim WM-Überbrückungsturnier, weiteren Testspielen und im nächsten Bundesligaspiel am 7. Oktober bei Meister 1. FFC Frankfurt eingesetzt werden.

Tags: , , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

2 Kommentare »

  • Detlef sagt:

    Kann sie Anna ersetzen??? Es wäre sicher von allgemeinem Interesse, was mit Anna Blässe, dem HSV, und dem Vfl WOB nun geworden ist!!!

    (0)
  • Hamburg sagt:

    @Detlef

    wird sich zeigen ob Sarit die Sturmflaute beim HSV beenden kann. Es gibt auch nichts mehr zu hören oder zu lesen was nun mit Anna passiert. So wie es ausschaut ist der Vertrag mit dem HSV nicht aufgelöst. Viel Zeit ist da auch nicht mehr und ich kann mir nicht vorstellen das Anna ein Jahr ausetzen wird.

    (0)