Die Nationalmannschaft vor der WM: Angriff

Von am 29. Juli 2007 – 5.15 Uhr 10 Kommentare

Gerade mal ein Tor gelang der deutschen Nationalmannschaft in den ersten fünf Spielen des Jahres 2007. Da ist es sicher nicht ganz falsch, den Angriff als Problemzone zu betrachten. Im Abschluss fehlte oftmals die Kaltschnäuzigkeit, fehlten nach langen Laufduellen Kraft und Konzentration. Die starke deutsche Offensive lief Gefahr, für ihre Gegner nicht mehr ausreichend furchteinflößend zu sein.

Doch abseits bloßer Statistik ist der Angriff im Vergleich mit den anderen Mannschaftsteilen (Abwehr, Mittelfeld) nüchtern betrachtet keine größere, sondern eher eine kleinere Problemzone.

Läuft das Bällchen wieder, mangelt es Silvia Neid nicht an Spielerinnen, die wissen, wie man das Runde ins Eckige bringt. Unter der schlechten Mannschaftsleistung bis hin zum Algarve Cup litten sie, nicht zuletzt mangels (präziser) Vorlagen, schlichtweg sichtbarer, weil sie keinen zählbaren Erfolg nachweisen konnten. Und wenn das Selbstvertrauen des gesamten Teams gerade im Keller ist, fällt es auch einfach nicht mehr so leicht, die Gesamtsituation vor dem Torabschluss aus dem Kopf zu verbannen und locker und cool einzunetzen.

Anzeige

Im Verein Selbstvertrauen getankt

Alle sechs nominierten Spielerinnen konnten jedoch seit Jahresbeginn in ihren Vereinen Selbstvertrauen tanken oder sind wie die in Potsdam zuletzt nicht mehr berücksichtigte Neu-Frankfurterin Conny Pohlers doppelt motiviert, im Nationaltrikot Ausrufezeichen zu setzen.

Nominiert sind folgende Spielerinnen:

Anja Mittag, Martina Müller, Conny Pohlers, Birgit Prinz, Sandra Smisek, Petra Wimbersky

Gemeinsam haben diese sechs Spielerinnen in der abgelaufenen Bundesliga-Saison 80 Tore erzielt. Anja Mittag bildet dabei mit sieben Treffern das Schlusslicht. Vor dem Hintergrund ihres Schweden-Aufenthalts in der Hinrunde (in der Rückrunde erst wieder für Potsdam spielberechtigt) jedoch umso höher zu bewerten. Am erfolgreichsten waren Birgit Prinz (28) und Petra Wimbersky (17). Allerdings brachte es ihr Verein, der 1. FFC Frankfurt, auch auf insgesamt 91 Saisontore.

Flügelstürmerinnen und Strafraumstürmerinnen

Da spricht es für sich, wenn 11 von 20 Wolfsburger Treffern auf das Konto der drittbesten der Nationalstürmerinnen, Martina Müller, gehen. Doch ihr Problem, das sie mit Sandra Smisek (9 Tore für den FFC Frankfurt) teilt, könnte sein, dass sie beide klassische Strafraumspielerinnen sind. Entweder sie kommen als Sturmspitze zum Einsatz – z.B. dann, wenn Silvia Neid mit zwei Stoßstürmerinnen spielen lässt. Aller Wahrscheinlichkeit nach neben Birgit Prinz.

Oder aber die Bundestrainerin entscheidet sich für einen Dreiersturm mit zwei starken Flügelspielerinnen. Dafür wiederum wären Petra Wimbersky, Conny Pohlers, Anja Mittag oder auch Simone Laudehr Kandidatinnen. Dann würde es für Smisek und vor allem Müller – Smisek spielte einige Jahre im Mittelfeld – eng, während Mittag, Pohlers und Wimbersky auch die eine Hälfte eines Zweiersturms bilden können.

Mittag erste Kandidatin auf Part neben Prinz

Bei den letzten beiden erfolgreichen Länderspielen gegen die Niederlande und in Wales stürmte jeweils Anja Mittag neben Prinz. Sie dürfte ihren Kontrahentinnen eine Fußspitze voraus sein, wenn sie diese positiven Eindrücke in den nächsten Spielen bestätigen kann. Ihr klares Plus ist zweifelsohne auch ihre Vielseitigkeit: Schnelligkeit, Torgefährlichkeit (auch bei Freistößen), gutes Flügelspiel und Durchsetzungsfähigkeit im „16er“ kommen bei ihr zusammen. Neben Birgit Prinz die kompletteste Angreiferin.

So würde denn auch ich – unter der Voraussetzung eines Vierer-Mittelfeldes mit offensiv ausgerichteten Flügelspielerinnen – für einen Zweiersturm aus Prinz und Mittag votieren. Zu erwarten ist, weil auf der einen Seite Smisek und Müller und auf der anderen Seite Wimbersky und Pohlers jeweils ähnliche Spielertypen sind, dass zumindest eine der beiden Stoßstürmerinnen Müller und Smisek die WM zu Hause vor dem Fernseher verfolgen wird. Wer das sein wird, scheint aber noch lange nicht ausgemacht.

So würde ich aufstellen:

Prinz und Mittag

Mein Tipp für die Aufstellung von Bundestrainerin Silvia Neid:

Prinz und Mittag

Tags: , , , , , , ,

10 Kommentare »

  • Detlef sagt:

    @Katja,
    Ich hätte schon an Deinem „Fußballverstand“ gezweifelt, wenn Du nicht Deine Behauptung, Deutschland hätte ein „Angriffsproblem“ selbst revidiert hättest!!! Natürlich lag dessen Torflaute in Portugal und in China, an der mangelhaften Vorstellung des gesamten Teams!!!
    Außer Birgit Prinz, die viele ihrer Tore, mit Wut im Bauch, durch eine Einzelaktion erzielen konnte, waren alle anderen Stürmerinnen auf die Mithilfe einer Kollegin angewiesen!!! Und wenn, wie Du es treffend formuliert hast, „DAS BÄLLCHEN NICHT ROLLT“, sieht es eben mit der Torausbeute nicht sehr gut aus!!! Schlechte Zuspiele, mangelhaftes Wissen über die entsprechenden Laufwege, und körperliche Zweikampfschwäche, waren hier sicher die Hauptgründe!!!
    Dabei hätten eigentlich die Frankfurterinnen im Sturm, Prinz, PIWI, Smisek, in Zusammenarbeit mit Lingor und Garefrekes im Mittelfeld, hervorragend miteinander kooperieren müssen!!! Aber wie man sah, klappte es eben nicht!!!

    Birgit Prinz ist absolut gesetzt, und die vergangenen Saison, war sicher eine ihrer besten!!!

    ANJA MITTAG ist sicher eine klasse Stürmerin, obwohl sie noch immer ein Stück von ihren besten Zeiten entfernt ist!!! Aber sie harmoniert gut mit Birgit Prinz (sicher einer der Hauptgründe für Frau Neid), und bindet mit ihren Dribblings oft zwei Abwehrkräfte!!!

    Bei Martina Müller, sehe ich absolut kein Fragezeichen!!! Gerade ihre guten Leistungen in der NATIO, sind für sie das Ticket nach CHINA!!!
    Sie ist (trotz ihrer Größe) eine der besten, wenn nicht die beste Kopfballspielerin unter den zur Auswahl stehenden!!! Wenn sie auch selten bis kaum in der Anfangsformation stehen wird, so ist sie doch der perfekte JOKER, den Frau Neid aus dem Ärmel zaubern kann!!! Sie ist aufgrund ihrer enormen Schnelligkeit eine SUPER-Konterspielerin!!!
    Ihr größtes Manko ist sicher die Tatsache, dass sie mit Birgit Prinz nicht besonders gut harmoniert!!!

    Hinter PIWI muss man ein Fragezeichen setzen, denn in den letzten Spielen der Buli, und im Pokalfinale, waren ihre Leistungen doch eher mäßig!!! Aber sollte sie zur WM richtig fit sein, ist sie sicherlich eine Bereicherung fürs TEAM!!!

    Ähnlich sieht es mit Sandra Smisek aus!!! Die letzte Saison wird sie sicher in keiner guten Erinnerung behalten, obwohl sie das DOUBLE gewonnen hat!!! Ihr eigener Anteil daran war sicherlich nicht sehr groß, aber Fußball ist halt ein Mannschaftssport!!! Aber auch für sie gilt das gleiche, wie für PIWI!!! Sollte bei ihr der Knoten doch noch platzen, kann sie für Frau Neid, und fürs Team, sehr wertvoll sein!!! Es ist mit Sicherheit ihre letzte Möglichkeit, nochmal zu einer WM zu fahren!!!

    Bei CONNY POHLERS ist es ähnlich wie bei PIWI und Sandra!!! Sie hatte in der Hinrunde der Buli, eine mächtige Formkrise!!! Trotz der oft sehr eigensinnigen Spielweise, wirbelt sie doch jede Abwehr ziemlich durcheinander!!! Sie ist nach wie vor, eine der besten Strafraumspielerinnen weltweit!!! Da sie, aus disziplinarischen Gründen, die Rückrunde fast nur auf der Bank verbrachte, hat sie natürlich spielerische Nachteile gegenüber den anderen Kandidatinnen!!! Aber die wenigen Möglichkeiten, die ihr Bernd Schröder einräumte, nutzte sie sehr wohl dazu, auf sich aufmerksam zu machen!!! Da sie ihre Strafraum-Vorliebe, in der NATIO mit einigen anderen teilt, sehe ich sie eher auf der Außenbahn, wo sie ihre Schnelligkeit, und ihre guten Flanken in die WAAGSCHALE werfen kann!!! Sie ist sehr flexibel einsetzbar, zur Not auch im Mittelfeld!!!

    Simone Laudehr kann ebenfalls im Sturm eingesetzt werden!!!
    Wenn sie Frau Neid nicht gerade im defensiven Mittelfeld „ausprobieren“ will, wird sie früher oder später sowieso zur zusätzlichen Angreiferin!!! Ihr Zug zum Tor ist übermächtig, und an guten Tagen kann sie Spiele ganz allein entscheiden!!!

    Zur Ergänzung sei hier nochmals Lira Bajramaj erwähnt!!! Da sie in Duisburg ja oft an der Seite der „fahrlässig verschmähten Toptorjägerin“ Inka Grings zu finden ist, und mit ihr und Simone Laudehr ein geniales Sturmtrio bildet, wäre auch sie eine OPTION für den deutschen Sturm!!!

    Wie wird Frau Neid aufstellen???
    Beim 4:4:2-System sicher mit Prinz und MITTAG von Beginn an!!!
    Beim 4:3:3-System mit MITTAG und PIWI auf den Flügeln, und Prinz zentral.

    Wie würde ich aufstellen???
    Beim 4:4:2, und 4:3:3-System decken sich meine Vorstellungen, mit denen von Frau Neid, obwohl ich bei PIWI erst mal die Testspiele abwarten würde!!! Im Moment scheinen mir Laudehr, Müller, und POHLERS besser zu sein!!! Aber mal abwarten!!!
    Bei einigen Gegnern kann ich mir auch ein 4:2:4-System vorstellen, dann könnten zB Simone Laudehr, oder auch CONNY POHLERS etwas hängend agieren, während Prinz und Mittag mit Doppelpässen die gegnerische Mitte auseinander nehmen!!!

    (0)
  • werkselfe sagt:

    meine beiden stürmerinnen in der startelf:

    birgit und piwi (eigentlich inka grings aber ich glaube mittlerweile nicht mehr daran, dass frau neid über ihren schatten springt).

    die wm zuhause verfolgen bei mir: pohlers (zu seher chancentod) und smisek (strahlt in meinen augen keinerlei torgefahrt aus).

    müller ist eine gute alternative als joker, aber auf keinen fall für die startelf. und von mittag weiß ich noch nicht so recht, was man da erwarten kann/soll.

    eins steht für mich allemal fest:

    ohne birgit prinz sähe es im angriff des deutschen spiels ganz, ganz dunkel aus. alleine ihre indivuelle klasse hält den angriff momentan noch am leben – wobei es sicherlich ein problem ist, dass wir mit einer doppel 6 spielen (generell schon problematisch bei dem spielermaterial) und somit aus dem zentralen mittelfeld kaum vernünftige pässe kommen.
    KG auf dem flügel hebe ich hier mal lobend hervor. mel b macht ihre sache sicherlich auch ordentlich, aber für meinen geschmack muss man nicht IMMER den torabschluss suchen. ein paar flanken pro spiel dürfte sie auch schlagen…

    (0)
  • Detlef sagt:

    @werkselfe,
    immerhin hat sich CONNY heute selber übertroffen!!!
    In gerade einmal 5 Minuten Spielzeit, hat sie aus 2 Torchancen, ein Tor gemacht!!! Die Vorarbeit kam mustergültig von Martina Müller!!!
    Leider war es ein Abseitstor, was Frau Beck aber nicht gesehen hat!!!

    (0)
  • Crackfly sagt:

    Naja… tut mir leid, aber das is aber bei Conny auch nicht die Regel. Wenn es sich aber bestätigen sollte mit so einer Quote, dann freu ich mich natürlich.

    (0)
  • Detlef sagt:

    Da CONNYs Torausbeute zuletzt etwas mager war, kann es jetzt nur besser werden!!! Gerade rechtzeitig zur WM!!!
    Sie ist eine Vollblutstürmerin, die schon viele „UPs and DOWNS“ erlebt hat!!! Und nach dem letzten „DOWN“, müsste jetzt also wieder ein „UP“ kommen!!! >festdieDaumendrück

    (0)
  • michael sagt:

    Der Name von Grinks muß wohl zwangslaüfig erstmal fallen. Die zentrale deutsche Stürmerin.Ihr Nachteil ist eine angeblich fehlende Teamfähigkeit.Prinz ist sicher gesetzt. Piwi wird sich steigern müssen.Müller ist auch sicher in China, sie hat die Jokerrolle bei Frau Neid und wirkt sehr pflegeleicht als klaglose Reservespielerin.Laudehr fehlt noch die Reife, Härte. Vielleicht kommt diese WM noch etwas früh. Sie wackelt ähnlich Sanra, der fehlen einfach die Torerfolge. Mittag dürfte auch mit China planen.Sie hat im Verein und in der Natio einfach einen guten Stand.Ihre Art zu spielen deckt sich am stärksten mit den Vorstellungen der Trainer.Conny dürfte ihre Vielseitigkeit und Erfahrung die Fahrkarte sichern.Als Chancentod kann man sie wirklich nicht bezeichnen.Man muß auch in die Situation kommen, wo man eine chance hat. Somit Prinz als Treiber, Brechstange und auch als psychologischer Aspekt (Angst beim Gegner),Mittag als Flügel,Pohlers als Wirbel,Garefrekes als Allrounder bis hin zur abwehrspielerin, Müller als Joker und eventuell Piwi. Das müßte es sein.

    (0)
  • werkselfe sagt:

    @detlef:

    das tor hat pohlers aus einer klaren abseitsposition heraus erzielt. den ball hätte JEDE reingemacht. für mich ist das nicht der geringste pluspunkte der für sie spricht.

    der einzige grund, warum sie mit nach china fahren könnte wäre in meinen augen die personalie smisek.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @werkselfe,
    Das das Tor aus Abseitsposition gefallen ist, habe ich ja schon geschrieben!!! Es war auch ohne Zeitlupe schon klar!!!
    Aber den Ball kann nur der reinmachen, der auch da steht, also anspielbereit ist!!! CONNY geht immer dahin, wo es dem Gegner auch wehtut!!! Sie ist ein Spezialist für die „dreckigen Tore“ (wie es Hanna Ljungberg mal ausdrückte), also Abstauber und reingestocherte Tore!!!
    Sie ist ein echtes „Kampfschwein im Strafraum“!!! Die 5 min gegen Dänemark, haben sie sicher ein Stüchchen weiter gebracht!!! Aber sicher kann sie sich noch nicht sein, eins der begehrten Tickets schon sicher zu haben!!! Dafür muß sie noch mindestens 45 min VOLLGAS geben!!! Ich hoffe, sie bekommt noch einmal diese Chance!!!
    Sandra Smisek konnte ebenfalls punkten, und wusste in Halbzeit EINS, durchaus zu gefallen!!! Nun kommt es auf PIWI an, ob auch sie sich von ihrer SCHOKOLADENSEITE zeigen kann!!! Wenn ja, dann ist Silvia Neid, sicher nicht zu beNeiden!!! Sie muss zwei Zuhause lassen, und dann zählt nur ihr Gefühl!!!
    ANJA MITTAG ist für mich sicher in CHINA, egal ob sie gut oder schlecht spielt. Sie wird sich aber zusammenreißen, und vor ihren Verwandten und Bekannten nicht blamieren wollen!!!
    IDEAL wäre es ja, wenn Frau Neid nochmal das „MAGISCHE DREIECK“ aus alten TURBINE-Zeiten auflaufen ließe!!!
    POHLERS-MITTAG-WIMBERSKY, eine unglaubliche TORE-FABRIK!!!
    Sie wird aber Birgit Prinz sicher nicht draußen lassen, obwohl die niemanden mehr etwas beweisen muss!!!

    (0)
  • werkselfe sagt:

    ich halte von mittag ja viel (technik!) aber sie als TORFABRIK in der n11 zu bezeichnen halte ich für etwas blauäugig.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @werkselfe,
    Ich hatte auch das „MAGISCHE DREIECK“ POHLERS-WIMBERSKI-MITTAG als TORE-FABRIK bezeichnet!!!
    Leider konnte sich ANJA bis jetzt noch nicht auszeichnen!!!
    Aber es kann ja noch werden!!!

    (0)