Home » DFB-Frauen

Anja Mittag: Das neue Dress mit Parfüm bestäuben

Von am 27. Juli 2007 – 5.30 Uhr 1 Kommentar

magdeburg_trikot_1.jpgIn Magdeburg war am Donnerstag richtig Action auf der Aktionsfläche des Kaufhauses Karstadt in der Fußgängerzone der Bördemetropole. Während draußen einsam eine Torwand wartete, beschossen zu werden, sorgten drinnen einige Fußball-Ladies für Furore.

Anzeige

DFB-Trainerin Silvia Neid und die Nationalspielerinnen Anja Mittag, Conny Pohlers, Ariane Hingst, Silke Rottenberg und Renate Lingor verursachten den Publikumsauflauf.

Die fünf Nationalspielerinnen stellten die neuen Trikots vor, in denen die DFB-Frauen in China im September ihren WM-Titel verteidigen wollen. Sie trugen zwar das Trikot mit ihrer Nummer, saßen aber sofort an einem Tisch. Irgendwie fehlte ein Laufsteg. Aber da sind Potsdamer Turbine-Fans bekanntlich verwöhnt. Die paar Schritte zum Tisch waren auch so ein Erfolg. Zahlreiche Fotografen waren zufrieden, Schreiber bekamen zu schreiben, Zuschauer zu sehen und später auch Autogramme satt.

Fotogalerie zur Trikot-Präsentation
Trikot kaufen

„Das hat richtig Spaß gemacht“, meinte Anja Mittag zu dem Auftritt. Darüber waren sich alle fünf einig. Auch darüber, dass das neue Trikot klasse sei. Das Jetzige tragen sie zwar erst seit zwei Jahren, aber die WM macht’s möglich und der Fan wird um 59.95 Euro gebeten für den neuen Dress der altbekannten Marke.

Uneinigkeit bei der Form

Auch das rote Ausweichtrikot findet Gefallen. Einzig die Form des Jerseys ist offenbar im Team diskutabel. „Ich hätte es gern ein bisschen enger gesehen“, meinte Silvia Neid. Ariane Hingst hingegeben mag es ein bisschen weiter. Und komfortabel muss es sein, tragefreundlich. 

Renate Lingor meinte, über den Schnitt könne man streiten. Frauen gingen aber auch sonst in die Frauenabteilung zum Einkaufen und nicht in die Männerabteilung. Silke Rottenberg fand die Trikots peppig und das rot besonders fetzig. Machen Sie sich also ihr Bild am Sonntag im Stadion.

Um 13.15 Uhr (live im ZDF) geht es in Magdeburg zum Test gegen Dänemark. „Ein ernsthafter Test“, sagt Silvia Neid. Schwarz-rot-gelb auf weißem Hintergrund. Das dynamische Design der Trikots soll sich auf das Team übertragen. Dynamik, Leidenschaft gepaart mit neuester Textiltechnologie und dem Können der Kickerinnen.

Interview der besonderen Art

magdeburg_trikot_2.jpgUnd in einem Interview der anderen Art, das gestern Morgen um 4.51 Uhr auf dem Magdeburger Radiosender radio SAW gesendet wurde, verriet Anja Mittag, das sie auch das neue Trikot ordentlich mit Parfüm versehen werde, bevor aus der Kabine geht. „Um die Gegnerinnen zu betören?“, fragte der Reporter. Aber Anja Mittag wurde nicht verlegen. „Nein, das ist nur so eine Marotte.“

Der Reporter bekam beim Herumalbern mit den „Natios“ noch mehr zu staunen. So entlockte er Conny Pohlers, dass sie sich ihre Beine rasiere. Die Torjägerin ließ sich sogar den Umfang der Unterschenkel messen: 34 Zentimeter, um ins Ziel zu treffen. Anja Mittag konterte mit 36,8 Zentimeter. Der Gag des Holger Tapper entwickelte sich zum Renner. Ariane Hingst bietet 37 Zentimeter. Die strammsten Waden hat Silke Rottenberg. 40,5 Zentimeter. Das schaffte selbst der Rundfunker nicht, dem wir diese wichtigen neuen Fußballinfos verdanken.

Tags: , , , , , , , ,

1 Kommentar »

  • Rainer sagt:

    Da muss man sich doch auch die Waden messen. Witzig, was einem so alles einfällt und die zwei Millimeter die Ari und Anja trennen, das ist etwas mehr als Haaresbreite.
    Das mit dem Parfüm passt gut zu Anja und dass sie das „Marotte“ nennt, ist sympathisch.

    (0)