Home » International

Martas Fußabdruck bald auf Walk of Fame

Von am 26. Juli 2007 – 11.12 Uhr 1 Kommentar

Große Ehre für die FIFA-Weltfußballerin: Als erste Frauenfußballerin wird Marta ihren Fußabdruck auf dem Walk of Fame des Maracaná-Stadions hinterlassen dürfen. In dem vom Männerfußball geprägten Brasilien kommt dieser Schritt einer kleinen Revolution gleich, der dem Frauenfußball zu Recht neue Aufmerksamkeit zuteil werden lässt.

Anzeige

Den Anstoß gab ein Journalist auf einer Pressekonferenz am vergangenen Dienstagabend mit Eduardo Paes, dem Präsidenten der Maracaná-Holding und in Personalunion Sekretär für Tourismus, Sport und Freizeit im Bundesstaat Rio.

„Wir werden ihren Fußabdruck definitiv im Maracaná aufnehmen. Sie verdient es zweifellos dort unter all den anderen Stars zu sein“, so Paes in Anspielung auf so große Namen wie Pelé, Garrincha, Ronaldo, Romario, Eusebio und auch Franz Beckenbauer, die sich bereits dort verewigt haben.

Marta ist nicht nur die erste Frauenfußballerin, sondern auch die Jüngste, die je einen Fußabdruck auf dem „Walk of Fame“ hinterlassen haben wird. Der „Walk of Fame“ wurde im Juni 2000 anlässlich der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen des Maracaná-Stadions ins Leben gerufen.

Tags: , , , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

1 Kommentar »

  • Rainer48 sagt:

    Das artet ja zu einer regelrechten Martamania aus. 🙂 Ob sie das auch gemacht hätten, wenn sie nicht dort fünf Tore in einem Spiel geschossen hätte? Ich habe meine Zweifel…

    (0)