Home » Bundesliga Frauen

Juliane Maier Mittelfeldspielerin der Saison

Von am 19. Juli 2007 – 15.00 Uhr 2 Kommentare

maier_juliane_neu.jpgDurch einen Schlussspurt ihrer Fans wurde die Freiburgerin Juliane Maier zur Mittelfeldspielerin der Saison gewählt. Sie konnte 128 der 526 abgegebenen Stimmen auf sich vereinen und erzielte somit in der Womensoccer-Umfrage 24 Prozent der abgegebenen Stimmen.

Anzeige

Auf Platz zwei und somit ebenfalls für die Wahl zur Spielerin der Saison qualifiziert hat sich die Essenerin Linda Bresonik, die 118 und somit 22 Prozent der Stimmen erhielt. Platz 3 ging an die Duisburgerin Simone Laudehr.

Bei ihrem Marsch an die Spitze profitierte Maier einerseits von einem prominenten Verweis auf die Abstimmung auf der Website des SC Freiburg sowie von einigen Stimmen von der Universität Freiburg, die im Laufe der letzten Abstimmungsstunden abgeben wurden. Wir möchten aber betonen, dass diese Stimmabgabe ordnungsgemäß abgelaufen ist.

Auch die Zweitplatzierte Linda Bresonik konnte auf die Unterstützung der Website-Macher des Internetangebots der SG Essen-Schönebeck zählen, die auf ihrer Homepage wie schon bei den nominierten Spielerinnen zuvor für die Wahl prominent Werbung machten.

Hinter Simone Laudehr, die Platz zwei nur um drei Prozent verfehlte, kam die Crailsheimerin Tanja Wörle auf elf Prozent der Stimmen. Platz 5 sicherte sich Bayern Münchens Sandra de Pol, gefolgt von den beiden Frankfurterinnen Kerstin Garefrekes und Saskia Bartusiak, die jeweils fünf Prozent der Stimmen erhielten.

Dahinter folgt Célia Okoyino da Mbabi, die trotz guter Leistung bis zu ihrer Verletzung wohl aufgrund des mehrmonatigen Ausfalls die wenigsten Stimmen ergatterte.

In den nächsten Tagen geht es dann mit der nächsten Abstimmung weiter, dann wollen wir von Euch wissen, wer für Euch die Stürmerin der Saison ist. Bleibt also am Ball!

[poll=37]

Tags: , , , , , , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

2 Kommentare »

  • Moni sagt:

    Ich schon wieder….
    Wenn die Wahl von Juliane meier auf Grund eines Abstimmungsendspurts der Universität Freiburg gewonnen wurde, dann hat sich meine Meinung über die Art der Wahl vertieft…
    Bei der nächsten Wahl zur Stürmerin werde ich mir mal diejenige raussuchen, die vom Papier her absolut keine Chance hat und werde eine Kampagne an meiner Universität starten. Ich gehe dann auch jede Wette ein, dass diese Spielerin gewinnen wird. Ich werde auch am ersten Tag der Bekanntgabe der Spielerinnen mitteilen, welche gewinnen wird. Diese Wahl hat also nix mit „Bester Spielerin“ sondern „Bestes Marketing“ zu tun…..

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Moni, ich habe im anderen Thread geantwortet.

    (0)