Personalien kurz & knapp (4)

Von am 6. Juli 2007 – 17.30 Uhr

Andrea Lenart verlässt den FCR Duisburg und schließt sich der SG Essen-Schönebeck an.

Mit Stürmerin Mirja Kothe haben die Essenerinnen allerdings einen Abgang zu verzeichnen. Kothe informierte ihren Verein, dass sie aus beruflichen Gründen nicht mehr an allen Trainingseinheiten teilnehmen könne und auch das Trainingslager absagen müsse. Trainer Ralf Agolli: „„Wir wissen natürlich, dass der Beruf eigentlich vorgeht, aber ich kann unmöglich einer Spielerin, von der wir uns in der abgelaufenen Saison wesentlich mehr versprochen hatten und die uns aus verschiedenen Gründen in der Rückrunde kaum zur Verfügung stand, Zugeständnisse machen. Gerade für Mirja wäre die Vorbereitung sehr wichtig gewesen.“

U19-Weltmeisterin Tessa Rinkes wird in der neuen Saison das Trikot des FF USV Jena überstreifen. Sie verlässt den Hamburger SV.

Anzeige

Stephanie Ende hat ihren Vertrag beim Hamburger SV für weitere zwei Jahre bis zum 30. Juni 2009 verlängert.

Diese und andere Wechsel findet ihr auch auf der neu erstellten Wechselübersicht zur 1. Liga bei FanSoccer.

Die ehemalige Nationaltrainerin Tina Theune-Meyer wird am morgigen Samstag die 1. Runde des DFB-Pokals auslosen, die am 2. September gespielt wird. Im Lostopf befinden sich 42 Vereine, darunter die Landespokalsieger, die Zweitligisten, die Aufsteiger in die 1. Liga und die Absteiger aus der 2. Liga. Die zehn Erstligisten, die in der Liga verblieben sind sowie der Tabellenelfte Heike Rheine haben ein Freilos.

Die 12 Bundesliga-Erstligisten haben neue Vertreter. Matti Rudelt, Team-Manager beim VfL Wolfsburg, und Karin Danner, Frauenfußball-Koordinatorin beim FC Bayern München, wurden einstimmig zu den neuen Ligasprechern gewählt. Sie lösen Willi Wissing von der SG Essen-Schönebeck und den langjährigen Sprecher Siegfried Dietrich vom 1. FFC Frankfurt ab.

Bereits seit der letzten Woche schwitzen die Nationalspielerinnen bei Lehrgängen für die Titelverteidigung bei der WM im September in China. Torfrau Silke Rottenberg, die nach ihrem Kreuzbandriss schon bald wieder voll ins Torwarttraining einsteigen will, berichtet darüber in ihrer Kolumne auf ihrer Homepage.

Die Tore der Frankfurterin Svenja Huth und der Neu-Freiburgerin Valeria Kleiner reichten der deutschen U17-Nationalmannschaft gegen Frankreich nicht, um das Finale im Nordic-Cup in Norwegen zu erreichen. 2:3 hieß es am Ende. Damit trifft die Elf von Trainer Ralf Peter am morgigen Samstag um 13 Uhr gegen den Gastgeber im Spiel um Platz drei an. Den Turniersieg machen im Anschluss um 15.30 Uhr Schweden und Frankreich unter sich aus.

Hans-Peter Argreiter, Abteilungsleiter Frauenfußball der SG Wattenscheid 09, und Heinz Haupenthal, Leiter Finanzen des 1. FC Saarbrücken, nahmen gestern in Frankfurt stellvertretend für ihre Vereine die Wimpel für die Aufsteiger in die 1. Bundesliga von der stellvertretenden Vorsitzenden des DFB-Frauenfußball-Ausschuss und Staffelleiterin für die 2. Liga, Margit Stoppa, entgegen (siehe DFB-Meldung).

Die ehemalige Spielführerin der norwegischen Nationalmannschaft, Gro Espeseth, kehrt zurück auf den Fußballplatz. Espeseth, die ihre Karriere im Jahr 2001 nach der WUSA-Saison mit New York Power beendet hatte, wird in der Rückrunde den norwegischen Club Sandviken verstärken, der derzeit das Tabellenende der Toppserien ziert.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , ,