Home » Frauen-WM 2007, International

WM-Aus für Josefine Öqvist

Von am 29. Juni 2007 – 16.03 Uhr 1 Kommentar

okvist_sweden.jpgHiobsbotschaft für die schwedische Nationalmannschaft: Josefine Öqvist wird nicht an der Frauenfußball-Weltmeisterschaft in China im September teilnehmen können.

Anzeige

Fünf bis sechs Monate muss sie pausieren, so die niederschmetternde Diagnose von Linköpings Teamarzt Jan Ekstrand. „Es handelt sich um einen Schaden am vorderen Kreuzband“, so Ekstrand auf der offiziellen Website des Vereins.

Zugezogen hat sich Öqvist die Verletzung beim 4:0-Auswärtssieg am Mittwoch bei Kopparbergs/Göteborg. Dort prallte sie bei einem Zweikampf mit einer Gegenspielerin zusammen. Öqvist ist nach Hedvig Lindahl, Anna-Kaisa Rantanen und Maja Krantz bereits die vierte Spielerin von Linköping, die sich im Laufe der Saison eine Kreuzbandverletzung zugezogen hat.

Alle Spielerinnen zogen sich ihre Verletzungen auf Kunstrasen zu. Vereinschef Anders Mäki meint: „Es ist besser, alle Spekulationen den Experten auf diesem Gebiet zu überlassen.“

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

1 Kommentar »

  • Detlef sagt:

    Schade für Josefine, sie hatte sich wahrscheinlich schon auf die WM gefreut!!! Ich wünsche ihr alles gute, und eine schnelle Genesung!!!

    (0)