Personalien kurz & knapp (2)

Von am 21. Juni 2007 – 21.25 Uhr 3 Kommentare

In vier Tagen wieder im Kreise ihrer Nationalmannschaftskolleginnen sein will Nationaltorfrau Silke Rottenberg, die sich im Januar während des Vier-Nationen-Turniers in China einen Kreuzbandriss zuzog. Ab Montag bittet Bundestrainerin Silvia Neid ihren erweiterten WM-Kader zum Lehrgang nach Köln.

Fast alle Leistungsträgerinnen des TSV Crailsheim hatten ihre Verträge bereits verlängert, als ich in der letzten Woche den TSV zu seiner erfolgreichen Saison beglückwünschte. Anna Bornhoff, mit elf Toren die beste Torschützin der Fränkinnen, jedoch nicht. Gestern jetzt verkündete Turbine Potsdam die Verpflichtung der 25-Jährigen. Die Brandenburgerinnen verstärken sich außerdem noch mit U17-Nationalspielerin Jessica Wich, die vom SC Regensburg in die Landeshauptstadt wechselt. Regensburgs Abteilungsleiter Rupert Karl meint dazu: „Ein weiteres Jahr 2. Liga hätte ihr gut getan“

Jana Leugers wird in der kommenden Saison das Trikot des Hamburger SV tragen. Die 19-jährige Mittelfeldspielerin wechselt von Absteiger Heike Rheine an die Elbe.

Anzeige

Nicht nördlich, sondern südlich von ihrem Ex-Verein Rheine, wird in der kommenden Spielzeit Christina Graf ihre Fußballschuhe schnüren. Die 21-Jährige soll beim SC 07 Bad Neuenahr Marina Himmighofen als Schaltstelle zwischen Abwehr und Mittelfeld ersetzen. Der SC 07 und die SG Essen-Schönebeck seien sich über einen Wechsel von Himmighofen zur SGS bereits einig, vermeldet der Club aus Rheinland-Pfalz.

Spielerinnen des SC Freiburg, der in dieser Woche die Schweizer Nationalspielerin Martina Moser verpflichtete, schreiben am Sonntag beim „Tag des Mädchenfußballs“ des Südbadischen Fußballverbandes Autogramme. Dabei sind im Rheinwaldstadion in Neuenburg ab 13.30 Uhr Katja Bornschein, die gerade ihre Karriere beendete und neue Jugendkoordinatorin des Vereins wird, die Schweizer Nationaltorhüterin Marisa Brunner, U-19-Nationalspielerin Verena Faißt, Myriam Krüger sowie Alexandra Kury und Trainer Dietmar Sehrig.

Im Gespräch mit dem „Vlothoer Anzeiger“ lassen Herfords Trainer Björn Kenter und Vereinspräsidentin Birgit Schmidt die abgelaufene Saison noch einmal Revue passieren. Der Aufsteiger sicherte sich bereits drei Spieltag vor Schluss den Klassenerhalt. Klar, dass der Coach „sehr zufrieden“ ist und seiner Mannschaft bei „optimalem Verlauf“ sogar Platz sechs zugetraut hätte. Schmidt hofft, dass ihre Truppe in vier Jahren um den Aufstieg in die 1. Bundesliga mitspielt.

Nadine Imhof und Stefanie Schielenski besorgten mit ihren Treffern zum 2:1-Sieg gegen die TGM/SV Jügesheim ihrem ASV Hagsfeld am Sonntag den Aufstieg in die 2. Bundesliga Süd. Nachdem die 0:1-Niederlage der Hagsfelderinnen gegen den FC Bayern München II wegen des Einsatzes der nicht spielberechtigten Nicole Banecki auf Seiten der Münchnerinnen mit 2:0 für den ASV gewertet wurde und Jügesheim gegen Bayern II 2:3 unterlag, hätte dem Club aus Karlsruhe auch ein Unentschieden gereicht. Mit dem gestrigen 2:0-Sieg gegen die SG Hoffenheim/St. Leon-Rot sicherten sie sich zudem auch noch den BFV-Pokal.

Kennenlernen können Interessierte am 27. Juni ab 20 Uhr im Chatangebot des DFB-Mädchenfußballprogramms die U19-Nationalspielerin Maren Heller. Die 19-Jährige litt im vergangenen Jahr unter dem „Pfeifferschen Drüsenfieber“ und will nun in der kommenden Saison mit dem VfL Sindelfingen das „Unternehmen Aufstieg“ in Angriff nehmen.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

3 Kommentare »

  • FussballCHIP sagt:

    S04 :

    (0)
  • Detlef sagt:

    Falls Schröder und Heinrichs zur gleichen Erkenntnis wie Rupert Karl kommen, kann JESSICA WICH auch in Potsdam in Liga II spielen!!!
    Über die Verpflichtung von ANNE BORNHOFF freue ich mich sehr, verstärkt sie doch den Sturm um eine weitere Alternative!!! Und das das Mädel weis, wo das Tor steht, hat sie ja beim TSV bewiesen!!!

    (0)
  • Susanne sagt:

    Liebe Katja, da hast du ja mal wieder ein kunterbuntes Allerlei angerührt. Hat mir echt Spaß gemacht zu lesen. 5 Sterne vom mir für dich!

    (0)