Home » International

Weltrekordversuch im Frauenfußball

Von am 11. Juni 2007 – 13.58 Uhr 4 Kommentare

Zum 20-jährigen Vereinsjubiläum haben sich die Frauenfußballerinnen des Schweizer Clubs DFC Malters etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Am 15. und 16. Juni wollen sie sich einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde sichern.

Anzeige

Ein Fußballspiel dauert 90 Minuten heißt eine der banalen Fußball-Weisheiten, doch gelegentlich kann es auch deutlich länger dauern. Mit Dauerfußball wollen sich die Spielerinnen des DFC Malters ins Rekordbuch eintragen und die im Jahr 2006 aufgestellte Bestmarke knacken. Die steht bei 30 Stunden und 10 Minuten und wird gehalten von den Männern des FC Spiez und des FC EDO Simme.

Das Regelwerk verlangt, dass zwei Mannschaften nach den offiziellen FIFA-Regeln gegeneinander antreten. 18 Spielerinnen dürfen pro Team jederzeit ein- und ausgewechselt werden, nur einmal pro Stunde darf eine fünfminütige Pause eingelegt werden. Keine der Spielerinnen darf während der gesamten Spielzeit den Spielfeldrand und den dort eingerichteten Regenerationsbereich verlassen.#

Prominente Schiedsrichterin

Schiedsrichterin des Spiels wird keine Unbekannte sein: Die Schweizerin Nicole Pétignat, eine der bekanntesten Unparteiischen im internationalen Frauenfußball. Damit die Spielerinnen das kraftraubende Unterfangen auch heil überstehen, werden sie rund um die Uhr von Ärzten, Masseuren und Physiotherapeuten betreut.

Um ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen zu werden, müssen strikte Regeln befolgt werden. So müssen verschiedene Amtsträger, wie etwa Notare, Richter, Polizisten, Ärzte oder Pfarrer den Rekordversuch beglaubigen, um ihm Rechtsgültigkeit zu verleihen.

Der Weltrekord gilt als geschafft, wenn nach 30 Stunden und 11 Minuten alle Spielerinnen aus dem Kader noch immer auf dem Spielfeld bzw. am Spielfeldrand anwesend sind.

Zur offiziellen Website

Tags: , , , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

4 Kommentare »

  • Pierre Morand sagt:

    Wir gratulieren der Fussball Damenmannschaft (Malters) und dem sehr guten Betreuungsteam zum Projekt bzw. zum gelungenen Weltrekord (> 31 h).

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Hallo Pierre, danke für die schnelle Info! Auch wir von Womensoccer gratulieren zum gelungenen Weltrekord! 🙂

    (0)
  • Detlef sagt:

    Ich kann den Sinn des Ganzen nicht ganz nachvollziehen???!!!

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Ich fand die Aktion ganz witzig. Man wollte einfach etwas Originelles zum 20-jährigen Vereinsjubiläum machen. Und ein bisschen PR für den Verein DFC Malters sowie einen Eintrag ins Buch der Rekorde hat es auch gebracht. Warum also nicht?

    (0)