Home » International

Deutschlands WM-Gegner feiert Überraschungssieg

Von am 11. Juni 2007 – 1.31 Uhr

Argentinien, WM-Auftaktgegner der deutschen Mannschaft am 10. September, hat am Freitag mit einem Sieg gegen China für eine Überraschung gesorgt. Für Chinas neue Trainerin Marika Domanski-Lyfors war es die erste Niederlage im siebten Spiel nach fünf Siegen und einem Remis.

Anzeige

Den Treffer zum 1:0-Erfolg für Argentinien erzielte Rosana Gómez nach einer halben Stunde mit einem tollen Freistoßtor. Drei Tage zuvor hatten die Argentinierinnen gegen den gleichen Gegner noch mit 0:1 den Kürzeren gezogen.

Argentiniens Trainer Carlos Borello zog ein positives Fazit: „Wir sind wirklich sehr zufrieden, nicht so sehr wegen des Sieges, sondern vielmehr wegen der Art und Weise, wie meine Spielerinnen die Partie aufgezogen haben. Es zeigt, dass wir von Tag zu Tag einen Schritt nach vorne machen. Das gibt uns viel Kraft, um weiter zu arbeiten.“

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung ließ Argentinien den Gegner so gut wie nicht zur Entfaltung kommen. Chinesische Torchancen gab es nur wenige. Allerdings traten die „Steel Roses“ nicht in Bestbesetzung an.

Aufstellungen

Argentinien: Ferro – Mandrile, Chávez, Brusca, Cotelo – Huber, Gerez, Coronel, Gómez – Ojeda, Villanueva

China: Xu Menh Huang -Yali Ziu, Ling Jun, Lim Sun, Gonping Shang – Song Xianli, Ting Zhang, Feiffel Txue, Di Yan – Ji Ting, Duan Han

Tags: , , , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.