Home » International

Schweizer Supertalent erstmals in A-Nationalmannschaft berufen

Von am 2. Juni 2007 – 12.24 Uhr 2 Kommentare

bachmann_close.jpgRamona Bachmann steht erstmals im Kader der Schweizer A-Nationalmannschaft. Trainerin Béatrice von Siebenthal nominierte das Nachwuchstalent für die beiden Spiele der Schweiz gegen die schwedische U-21/23-Nationalmannschaft am 15. und 17. Juni in den schwedischen Städten Kumla und Glanshammar.

Anzeige

Bachmann freut sich auf die Herausforderung: „Von mir aus kann es morgen los gehen, ich bin bereit. Ich habe überhaupt keine Angst, dass ich dort nicht mithalten könnte“, so die 16-Jährige gegenüber Womensoccer.de.

Bachmann steht seit März 2007 beim Spitzenreiter der schwedischen Frauenfußball-Liga Damallsvenskan Umeå IK unter Vertrag und wusste bei einem Kurzeinsatz im zweiten UEFA-Pokal-Finale bei Arsenal London zu gefallen. Zuletzt schoss sie auch in der schwedischen Meisterschaft ihren ersten Treffer für Umeå.

Die Schweizerin kann sich auf einige bekannte Gesichter freuen, im Kader der Schwedinnen stehen drei Teamkolleginnen aus Umeå, Carola Söberg, Johanna Frisk und Madelaine Edlund.

Hinweis: In den nächsten Tagen wird sich Womensoccer.de ausführlicher mit Ramona Bachmann beschäftigen.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

2 Kommentare »

  • soccerfan sagt:

    Goooo Ramona, du bist eine wunderbare Spielerin! Das aller grösste TALENT das ich jemals gesehen habe!!!! du bist die nummer 1…

    (0)
  • duda sagt:

    jap da stimm ich dir 200% zu! Das Spiel gegen Arsenal war einfach ERSTE Klasse… Du gehörst ganz klar zu den besten 10 spilerinnen der Welt.. weiter so!!!! gruss aus Freiburg

    (0)