Ausreichend bis mangelhaft für die Kicker-Noten ;-)

Von am 29. Mai 2007 – 0.55 Uhr 8 Kommentare

Es gibt wohl nichts, worüber Fußball-Fans und -Beobachter leidenschaftlicher streiten können als über Einzelkritiken. Also wollen auch wir das machen, dafür „herhalten“ müssen diesmal die Noten, die das Fachblatt „Kicker“ für die Protagonistinnen des DFB-Pokalfinals vergeben hat.

Bonus für die Elfmeterkillerin

Spielerin des Spiels und mit einer „1“ prämiert ist Frankfurts Torfrau Uschi Holl. Zweifellos war sie die Matchwinnerin der Begegnung, ihre zwei Elfmeterparaden waren erste Sahne. Doch bei so manchem Weitschuss der Duisburgerinnen schien ihr Stellungsspiel etwas wackelig, die mangelnde Präzision der Löwinnen kam ihr da gelegen.

Anzeige

So deutlich besser, dass ihr Gegenüber Kathrin Längert, die keine Möglichkeit hatte, sich im Elfmeter-Showdown auszuzeichnen, eine 3,5 bekommt, war sie jedenfalls nicht. Wie Längert beispielsweise bei Prinz‘ Alleingang nach einer Stunde den Winkel verkürzte und damit maßgeblich mithalf, den Rückstand zu vermeiden, hatte auch seine Klasse.

Durchaus nachvollziehbar die Bewertungen für die FFC-Innenverteidigung um Tina Wunderlich und Steffi Jones oder für die Angreiferinnen Birgit Prinz und Sandra Smisek. Sie alle machten ihre Sache grundsolide, waren engagiert, aber nicht fehlerlos und nicht effektiv genug.

Bartusiak besser als eine „4“

Dass andererseits Lingor und Garefrekes nach Kicker-Benotung zu den Besten gehörten, verwundert dann doch. Hier hätte man eher ein besseres Zeugnis für die zweikampf- und offensivstarke Bartusiak erwarten können. Auch die blass gebliebene Wimbersky kommt im Vergleich mit ihren Mitspielerinnen erstaunlich gut weg.

Hagedorn vertrat Laudehr erfolgreich

Auf Duisburger Seite ragten meiner Meinung nach Annike Krahn als Abwehrchefin, Torschützin Sonja Fuss und die ein- und wieder ausgewechselte Verena Hagedorn positiv heraus. Eine Einschätzung, die sich mit den Kicker-Noten weitestgehend deckt – bis auf Hagedorn, die für meinen Geschmack Simone Laudehr stark ersetzte und an vielen gelungenen Offensivaktionen beteiligt war.

Fehlentscheidungen von Jung gleichmäßig verteilt

Schiedsrichterin Moiken Jungs Leistung schließlich ist mit einer 3,5 treffend eingeordnet. Sie leistete sich zwei eklatante Fehlentscheidungen, als sie nach Längerts Foul an Wimbersky (2.) auf Freistoß für Duisburg entschied und als sie kurz vor dem Pausenpfiff eine aussichtsreiche Torgelenheit für Hanebeck fälschlicherweise wegen vermeintlicher Abseitsstellung abpfiff. Immerhin: ausgleichende Ungerechtigkeit. 😉

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,

8 Kommentare »

  • Rainer48 sagt:

    Ohne zu sehr auf der Schiedsrichterin rumtrampeln zu wollen: Aber bei zwei eklatanten Fehlentscheidungen kann man keine „3,5“ mehr geben, eher max. eine „4,5“ oder eine „5“.

    Bartusiak habe ich insgesamt auch stärker als eine „4“ gesehen, andererseits führte ihr Fehler auf der rechten Abwehrseite zum Duisburger Ausgleich.

    Auch Affeld war nicht so schlecht, sie spielt zwar unauffällig, verrichtet ihre Arbeit aber effektiv. Verena Hagedorn hätte sich auch eine bessere Note verdient.

    (0)
  • Denker sagt:

    Wenn man bei der Schiedsrichterin den gleichen Maßstab ansetzt wie bei den Spielerinnen und sich nochmal dieses Fehlpassfestival vergegenwärtigt, kann man eine 3,5 mit Recht geben.

    (0)
  • werkselfe sagt:

    die bewertungen von lingor, KG und piwi sind falsch weil zu gut. von KG habe ich das ganze spiel über nichts gesehen, lingor hat den elfer reingehauen und das wars. piwi viel gelaufen aber nicht effektiv genug.

    auf duisburger seite lira zu gut bewertet: katastrophale defensivarbeit plus eine unmenge von fehlpässen (hat sich diese krankheit wohl in der n11 eingefangen). annike krahn mit einer 3 zu schlecht, für mich spielerin des spiels. was sie am ende da alles noch rausgehauen hat war unglaublich. coco schröder ist mit einer 4 noch gut bedient, hanebeck auch. bender sehe ich eher als 3, hat im defensiven mittelfeld mich erstmals seit sie in duisburg ist überzeugt. hagedorn eine 4,5 zu geben ist schlichtweg eine frechheit, genauso wie eine 3,5 für die schiedsrichterin.

    (0)
  • Detlef Püschel sagt:

    FFC Frankfurt:
    Uschi Holl sehr gutes Spiel, ganz kleine Unsicherheiten, Note 1,5,
    Garefrekes und Lingor waren im Spiel Totalausfälle, dadurch kam kein Spielfluß zustande, Lingor hat 2 11m sicher verwandelt aber sonst wars tote Hose!!! KG=5, RL=4,5, Prinz hat gekämpft und schön bei van Bonn eingefädelt, für mich eine glatte 3, Affeld ist korrekt bewertet, Bartusiak war nicht schlechter als Jones, deshalb für beide die 4, Tina Wunderlich sah ich besser, Note 3, ihre Schwester ist auch korrekt bewertet, hat als einzige Mittelfeldakteurin etwas zustande gebracht,
    Smisek war höchstens 4 und PIWI enttäuschend nur 4,5!!!

    FCR 2001 Duisburg:
    Längert hat nur einen Fehler gemacht (PIWI gerammt) als klares Foul hab ich das nicht gesehen, da auch PIWI voll dagegenhielt!!! Konnte sich kaum auszeichnen, da Frankfurterinnen das Tor nicht trafen, Längert Note 2-2,5, van Bonn ist zu schlecht bewertet, für mich 3-3,5, Krahn kommt mit Note 3 gut weg, sie kann mehr und wirkte oft desorientiert, von mir gibts ne 3,5, SONJA hat gut gespielt, 2 Tore erzielt Note 2,5, Corinna Schröder muß noch viel lernen, (Note 4-4,5), Vanessa Martini sah ich besser, für mich gibt es für sie einen Jugendbonus, lief mutig zum 11m-Punkt, Note 3!!! Bajramaj war für ihre Verhältnisse grottig, von ihr war ich besonders enttäuscht, gab eine gute Vorlage zum Ausgleich, aber ansonsten höchstens Note 4, gilt auch für Patti Hanebeck, zu wenig für ihre Möglichkeiten, wo waren ihre gefährlichen Pässe??? Note 4 ist korrekt; Nicole Bender war etwas besser, guter Schuß, leider zu selten versucht, (Note 3,5), Verena Hagedorn ist viel zu schlecht bewertet, machte ein gutes Spiel, konnte aber Laudehr nicht ersetzen, für mich irgendwo zwischen 3 und 3,5!!!
    Und dann Inka Grings!!! Es hätte ihr Tag werden können, wenn sie Frankfurt abgeschossen hätte!!! Aber hätte wenn und aber, von ihr war eigentlich nichts zu sehen, sie stand vorn und wartete auf gute Zuspiele, die kamen aber weder von Hanebeck, noch von Hagedorn oder Fuss, deshalb stimmt ihre Benotung (Note 4,5)

    Moiken Jung,
    Insgesamt betrachtet war es ganz OK, für sie war es sogar besonders beachtlich!!! Das Foul von Längert an PIWI war für mich nicht so ganz klar, Prinz hat geschickt eingefädelt, und die Sache mit Hanebeck war sicher ziemlich knapp, deshalb geht Note 3,5 in Ordnung!!!

    Wäre noch interessant, wer diese Benotung im Kicker durchgeführt hat!!!
    diese Person würde ich mal mit Note 3,5-4 bewerten!!!
    Garefrekes 2,5???, Lingor und PIWI besser als Prinz???
    Bei anderen lag sie/er doch recht nah dran!!!

    (0)
  • jule sagt:

    @detlef wann hat lingor 2 elfer verwandelt? wie das gehen soll musst du mir bei gelegenheit noch mal erklären. piwi ist m.M. korekt zu den besseren bewertet worden, denn sie ist viel gleaufen wurde zu oft von einer m.M. zu eigensinnigen prinz nicht angespielt. das foul von längert war eins, sie kommt aus vollem lauf nun zeig du mir wie sich da ne spielerin noch in luft auflösen soll…sie hat den schritt zur seite gemacht, nachdem sie den ball an längert vorbei gelegt hatte, längert hingegen versucht überhaupt nicht dem ball hinterher zu hechten sondern sperrt ihr einfach nur den weg.

    ansich sehe ich sonni, hagedorn und bender auf duisburger seite zu schlecht bewertet. wenn affeld ne 4,5 bekommt verdient grings ne 5. für mich eine der schlechtesten auf dem platz.
    Auf Frankfurter seite fand ich t.wunderlich, affeld und bartusiak besser als bewertet und ja lingor und kg zu gut UND smisek….nicht besser als grings, eher schlechter.

    (0)
  • @werkselfe

    „Die 3,5 für die Schiedsrichterin ist eine Frechheit“

    Inwiefern? War sie besser oder schlechter?

    (0)
  • schmidt sagt:

    Über Schiedsrichter-Entscheidungen läßt sich auch besonders trefflich streiten Frau Öhlschläger!
    Schaut Euch alle einmal auf folgende Internetseite um:
    digitalshit.de/schiedsrichter-ausbildung/

    Vielleicht sind einige von Euch meiner Meinung?

    Führen wir eigentlich gerne solche oder ähnliche Diskussionen
    über strittige sportliche Schiedsrichter-Entscheidungen bei Großveranstaltungen wie z.B. die Pokal-Endspiele in Berlin und ihre Folgen für die betreffenden Clubs, für die Zuschauer und für die Fans des Ladies-Fußballs?

    – Antworten wir mit ja heißt es, es ist gut sie, die strittigen Entscheidungen, zu haben, die Menschen reden wieder miteinander, diskutieren, tauschen sich aus, einige freuen sich und andere sind unglücklich, etc.
    – Antworten wir mit nein und wollen wir möglichst keine strittigen sportlichen Schiedsrichter-Entscheidungen mehr, muss sich was ändern und zwar vielleicht folgendes!

    Der DFB und sämtliche betreffenden verantwortlichen Organisationen hätten eigentlich schon selber darauf kommen können, wenn sie es wollten. Es gibt bereits bessere Schiedsrichtersysteme wie beim American Football. Hier werden mehr Kameras bei strittigen Entscheidungen von dem Schiedsrichter-Team hinzugezogen. Das Spiel wird unterbrochen, bei der TV-Life-Übertragung werden pfiffige Werbespots kurz eingespielt. Dann folgt in Großaufnahme der Hauptschiedsrichter, der kurz und klar und richtig kompromißlos seine getroffene Entscheidung verkündet und begründet. Die Fernsehanstalten wiederholen die zur Entscheidung herangezogenen Bildausschnitte und das Spiel wird wieder fortgesetzt.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @JULE,
    Sorry, ich hatte gedacht, dass sie beim Elferschiessen dabei war, habe mich geirrt!!! Also dann hat sie nur einen verwandelt!!!
    Bei PIWI habe ich nur die Aktion gegen Längert, und ihren verwandelten Elfer auf der Habenseite, mag sein, dass sie viel gelaufen ist, ich habe sie kaum wahrgenommen!!! Für mich war sie absolut enttäuschend!!! Wenn sie von ihren Mannschaftskolleginnen nicht angespielt wurde, ging es ihr ja wie Inka Grings, und der bescheinigst Du ja auch eine Note 5!!!
    Was jetzt das „angebliche Foul“ von Kathrin Längert angeht, vielleicht hast Du ja den Videobeweis vorliegen??? Ich hatte das Gefühl bei der Zeitlupe, dass PIWI links genug Platz hatte, um ausweichen zu können!!! Mag sein, dass ich mich irre???
    Falls Du mitgeschnitten hast, könntest Du mir das Video (oder DVD) am Sonntag mit ins KARLI bringen, dann kann ich mir die Sache nochmal ansehen!!!
    Gruß Detlef

    (0)