Man hat schon Pferde kotzen sehen, aber…

Von am 5. Mai 2007 – 19.01 Uhr

…die SG Wattenscheid 09 dürfte dieses Sprichwort ins Leere laufen lassen. Schon in meiner letzten Spieltagszusammenfassung hatte ich der SGW – noch etwas vorsichtig, zugegeben – vorzeitig zum Aufstieg gratuliert. Heute nun kann das Glückwunschtelegramm dann aber nun wirklich abgeschickt werden. Im Nachholspiel, dem Verfolgerduell Gütersloh gegen Berlin, verpassten die Hauptstädterinnen die Chance, drei Spieltag vor Schluss zumindest auf fünf Punkte zu Wattenscheid verkürzen zu können.

Stephanie Goddard, deren Wechsel zum FCR 2001 Duisburg in dieser Woche verkündet wurde, brachte den FCG schon nach 17 Minuten in Führung. Goddard, die sich nun mit Nicole Preiß (Kiel) und Caroline Hamann (Wattenscheid) Platz 1 der Torschützenliste teilt, leitete damit den souveränen 3:0-Erfolg der Gastgeberinnen ein, den Christina Drewitz per Foulelfmeter in der 63. Minute und nur zwei Minuten später Maren Wallenhorst perfekt machten.

Gütersloh kann sich nach diesem Sieg über Tabellenplatz zwei freuen, doch ihr Rückstand zum Spitzenreiter Wattenscheid beträgt immer noch ganze sieben Punkte – bei noch drei ausstehenden Spielen. Zweifelt da noch jemand daran, dass im nächsten Jahr an der Lohrheide Erstligafußball zu sehen sein wird?

Tags: , , , , , , ,