Deutschland in WM-Vorbereitung gegen Dänemark

Von am 30. März 2007 – 16.42 Uhr

Im Juli bestreitet die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft in Magdeburg ein Vorbereitungsspiel auf die bevorstehende Frauen-WM in China. Und nach den enttäuschenden Leistungen beim Algarve Cup hat man sich wohl gedacht, dass ein zusätzlicher Härtetest nicht schaden kann. Und so hat man sich einen starken Gegner für den 29. Juli um 13.15 Uhr ausgesucht: Dänemark. Dies berichtet zumindest der dänische Fußballverband auf seiner offiziellen Website.

Allerdings steht das Spiel gegen den Sechsten der FIFA-Weltrangliste unter dem Vorbehalt, dass die beiden Teams bei der WM-Auslosung am 22. April in Wuhan nicht in eine Gruppe gelost werden, denn dann will man sich lieber aus dem Weg gehen.

Im Lager der Däninnen freut man sich, im Rahmen der WM-Vorbereitung auf einen derart hochklassigen Gegner zu treffen. „Zu diesem Zeitpunkt ist das unser Wunschgegner. Wir werden sowohl offensiv wie defensiv gefordert sein“, so Dänemarks Trainer Kenneth Heiner-Møller. „Ein harter Gegner, Druck vom Publikum und auch von uns selbst – das Spiel gegen Deutschland wird ein guter und harter Test für uns vor der WM werden.“

Von Seiten des Deutschen Fußball-Bund (DFB) hieß es: „Wir können dies noch nicht bestätigen“, so Niels Barnhofer aus der Direktion Kommunikation gegenüber Womensoccer.de.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.