Hej då, Ariane Hingst!

Von am 24. März 2007 – 18.33 Uhr

Ariane HingstZwar bekam Nationalspielerin Ariane Hingst, die ab dem 1. April in Schweden bei Vizemeister Djurgarden unter Vertrag steht (womensoccer.de berichtete), in ihrem letzten Heimspiel gegen Essen von Turbine-Präsident Günter Baaske einen Gutschein für die Ausrichtung eines Abschiedsspiels geschenkt – doch ein Punktspiel wird die 27-Jährige vor ihrem Abflug nicht mehr für die Potsdamerinnen bestreiten. Grund: Schneefall in Crailsheim, wo der Tabellenfünfte morgen antreten sollte. „Wichtiger als ein Tor von mir sind aber drei Punkte für uns, so dass ich ruhigen Gewissens sagen kann: Tschüss, Mädels“, berichtete sie jüngst den Potsdamer Neuesten Nachrichten. Daraus wird nun nichts, doch ihre Fans, die wehmütig auf zehn tolle Jahre zurückblicken, wissen ihrer Kapitänin auch auf anderem Wege zu danken.

Recht beliebt, um die Vergangenheit nochmal Revue passieren zu lassen, sind in letzter Zeit bekanntlich kleine Filmchen, die auf Videoplattformen wie Youtube oder MyVideo eingestellt werden. Auch dem Abschied von Ariane Hingst ist dort, auf myvideo.de, ein sechsminütiges Video gewidmet. Zu sehen in der Fanversion, wie die „Regisseurin“ betont. Hingst selbst durfte sich nämlich über eine spezielle Version freuen.

[myvideo 949933 Abschied Ariane Hingst von Turbine Potsdam]

Tags: , , ,