Home » Frauen-WM 2007, International

Playoff: Japan für WM qualifiziert!

Von am 17. März 2007 – 19.56 Uhr

Herzlichen Glückwunsch, Japan! Die japanische Frauenfußball-Nationalmannschaft hat sich souverän in zwei Play-off-Spielen gegen Mexiko durchgesetzt und wird damit zum fünften Mal in Folge an der Weltmeisterschaft teilnehmen. Daran änderte auch die Niederlage in der Höhenluft von Toluca nichts. Nach dem 2:0-Hinspielsieg vor einer Woche in Tokio verlor das Team von Trainer Hiroshi Ohashi in der Höhenluft von Toluca zwar das Rückspiel im Estadio Nemesio Díez mit 1:2. Doch in der Addition aus Hin- und Rückspiel behielten die Nadeshiko am Ende sicher mit 3:2 die Oberhand.

Anzeige

Die Japanerinnen gingen durch Eriko Arakawa bereits nach 12 Minuten mit 1:0 in Führung, doch das Team von Trainer Leonardo Cuéllar bewies Moral und machte aus dem Rückstand durch Treffer von Fatima Leyva (16.) und Maribel Domínguez (28.) schnell eine 2:1-Führung, mit der es auch in die Halbzeitpause ging.

In den zweiten 45 Minuten versuchten die Mexikanerinnen alles die benötigten zwei weiteren Treffer zu erzielen. Doch die Japanerinnen ließen bis zum Schluss nichts mehr anbrennen und die Mexikanerinnen versuchten es in der Schlussphase mit zunehmender Verzweiflung vor allem mit Distanzschüssen.

Mexiko – Japan 2:1 (2:1)

Mexiko: Sophia Perez, Lisa Gomez, Marlene Sandoval, Chuy Castillo, Charito Saucedo, Mónica González, Mónica Vergara (61. Charlyn Corral), Evelyn Lopez (73. Paty Pérez), Fatima Leyva, Maribel Domínguez (63. Guadalupe Worbis), Mónica Ocampo

Japan: Miho Fukumota, Azusa Iwashimizu, Hiromi Isozaki, Yukari Kinga, Rumi Utsugi (52. Kyoko Yano), Tomoe Sakai, Miyuki Yanaguita, Aya Miyama, Eriko Arakawa (88. Mio Otani), Homare Sawa, Shinobu Ono (46. Tomomi Miyamoto)

Tore: 0:1 Eriko Arakawa (12.), 1:1 Fatima Leyva (16. Elfmeter), 2:1 Maribel Domínguez (28.)

Gelbe Karten: Vergara, Gómez, Sandoval – Utsugi, Miyama, Sawa, Kinga

Schiedsrichterin: Nicole Petignat (Schweiz)

Tags: , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.