Für Dänemark geht’s heute um nichts? Denkste!

Von am 12. März 2007 – 14.57 Uhr

Dänemark ist durch beim Algarve Cup in Gruppe A. Nach Siegen gegen Frankreich (4:0) und Norwegen (1:0) ist der Mannschaft von Kenneth Heiner-Møller der Gruppensieg und damit die Teilnahme am Finale nicht mehr zu nehmen. Da könnte man als deutscher Fan doch auf den (Wunsch-)Gedanken kommen, die Däninnen würden im heutigen abschließenden Gruppenspiel gegen Deutschland (18.30 live bei Eurosport) ein lockeres Spielchen bestreiten und es der deutschen Mannschaft erleichtern, nicht ganz so erfolglos aus dieser Gruppe auszuscheiden. Doch falsch gedacht, die ohne die verletzte Frankfurterin Louise Hansen in Portugal angetretene Truppe kämpft mit Blick auf die WM in China um wichtige Weltranglistenpunkte.

Rang acht nimmt Dänemark derzeit in der FIFA-Weltrangliste ein (siehe Link). Die vor ihnen liegenden Französinnen und Norwegerinnen haben sie bereits geschlagen, und da auch Frankreich und Norwegen gegen den (Noch-) Weltranglistenprimus Deutschland siegreich waren, sollten die Däninnen ihnen da nicht nachstehen. Schließlich bietet sich im Finale entweder gegen Schweden oder die USA noch eine Chance, weitere wichtige Punkte gegen hochkarätige Gegner einzufahren. Denn die bringen richtig Punkte, wie die Erklärung der Berechnung auf der FIFA-Homepage zeigt.

Gut, für manchen ist diese Weltrangliste vielleicht ein wenig Spielerei und das Berechnungsverfahren undurchsichtig. Dazu mag man stehen, wie man will. Fakt ist jedoch: Bei der WM-Endrundenauslosung in Wuhan am 22. April richtet sich die Setzliste nach der aktuellen Weltrangliste. Deutschland als Titelverteidiger und China als Gastgeber werden für die Gruppen A und D automatisch gesetzt. Aber die Gruppenköpfe in B und C sind noch offen (siehe FIFA-Meldung). Und die Weltrangliste, die dann gelten wird, erscheint am Freitag dieser Woche. Deadline für die Ergebnisse: Donnerstag. Also ein Tag nach Ende des Algarve Cup.

Anzeige

Die Däninnen haben zwar noch einen erheblichen Rückstand auf die vorderen Plätze, doch wenn sie beim Algarve Cup all die starken, noch vor ihnen platzierten Mannschaften besiegen sollten, gelingt ihnen vielleicht noch eine Überraschung. Schließlich dient die WM für die europäischen Teams auch als Qualifikation für Olympia 2008. Mindestens das drittbeste europäische Team muss man dafür werden. Eine gute Gruppenauslosung kann da nicht schaden.

[poll=11]

Tags: , , ,