Duisburg auf Meisterkurs?

Von am 4. Februar 2007 – 13.14 Uhr 3 Kommentare

Die ganze Winterpause über hatte der FCR 2001 Duisburg die Tabellenspitze der 1. Bundesliga inne. Aber immer mit dem Makel, dass der FFC Frankfurt, zwei Punkte zurück, ein Spiel weniger absolviert hatte. Heute nun mussten sich die Frankfurterinnen im Nachholspiel mit einem überraschenden 0:0 gegen den FFC Heike Rheine, nun Tabellenzehnter, begnügen. Trotz der 1:6-Heimpleite gegen Frankfurt schon am 3.Spieltag hat es der FCR als Tabellenführer mit einem Punkt Vorsprung auf Frankfurt (Tabelle der Frauen-Bundesliga) damit selbst in der Hand, in dieser Saison den Meisterpokal in seine Vitrine zu stellen. Schaffen sie das?

3 Kommentare »

  • Horst K. Schmidt sagt:

    Hallo zusammen,

    ich besuche alle Spiele des 1.FFC Frankfurt, so auch am 4.2.2006 gegen Heike Rheine.

    Die Mannschaft tat sich schwer gegen das Bollwerk von Rheine und musste mit einem 0:0 vorlieb nehmen.

    Es war natürlich auch Pech im Spiel, schon in der ersten Halbzeit trafen die Frankfurterinnen zwei mal den Pfosten und in der zweiten Halbzeit traf Birgit Prinz ebenfalls nur das Gestänge. Pech hatte Renate Lingor mit schönen Freistössen, die nur knapp das Tor verfehlten.

    Ein solcher Punktverlust kann sich natürlich sehr schmerzlich auf die Meisterschaft auswirken. Allerdings können auch die anderen, sehr gute Mannschaften gegen einen solch defensiv eingestellten Gegner Punkte lassen.

    Die Saison ist noch lang und beide Mannschaften haben noch schwere Spiele zu bestreiten, wo es auch mal zu Überraschungen kommen kann. Vermutlich aber werden sich Duisburg und Frankfurt ein „Kopf-an-Kopf-Rennen“ liefern und die Meisterschaft sich erst am Ende der Saison entscheiden.

    Eine Vorentscheidung könnte auch fallen, wenn Duisburg am 25.03.2006 zum Rückspiel im Stadion am Brentanobad antritt.

    Wer dann gewinnt, dürfte die besten Chancen haben.

    Weiterhin viel Spaß beim Frauenfußball und herzliche Grüße von

    Horst K. Schmidt

    (0)
  • Juno sagt:

    Lieber Horst K. Alles schön und gut , bekannt ist nun mal auch , das Du Deiner Zeit nicht voraus bis, sondern stets allem hinterher rennst – so auch Deinem Beitrag vom 4.2.2006 oder solte es vielleicht doch 2007 heissen ?? Entschuldige auch meine Rechtschreib teller. Har, Har .

    (0)
  • Horst K. Schmidt sagt:

    Jaja, Juno, so ist das manchmal, ein kleiner Vertipper und man ist wieder in der Vergangenheit. Hätte ich statt 2006 nun 1971 geschrieben, hätte ich mein erstes Frauenfußballspiel als Zuschauer noch vor mir. Damals hatten die Mädels vom SV Oberursel- Bommersheim gegen eine andere Mannschaft aus dem Hochtaunuskreis (IMHO Köppern) ihr erstes Spiel bestritten. Ging wohl 0:0 aus und war schon damals recht ansehlich. Es waren ja auch Mädels dabei, die später beim FSV Frankfurt spielten und auch dort recht erfolgreich waren.

    Ich muss wieder mal die alten Bilder bzw. Dias herauskramen. Wenn mein Scanner dafür geeignet ist, werde ich mal einige Bilder auf CD brennen.

    Gruß Horst

    (0)