Bundesliga

Ob Bundesliga, 2. Bundesliga Süd oder 2. Bundesliga Nord - hier gibt es alles rund um die nationalen Topligen.

DFB-Pokal

Hier gibt's alle Infos und News rund um den bedeutendsten nationalen Wettbewerb im Frauenfußball.

Champions League

Wolfsburg und Frankfurt spielen in der Saison 2014/15 in der UEFA Women’s Champions League. Hier gibt’s alle Infos.

Nationalelf

Die Nationalteams sind das Aushängeschild des DFB. Hier findet Ihr alle Infos von der U15 bis zur A-Nationalelf.

Frauen-WM 2015

Die Qualifikation geht in die heiße Phase: Hier gibt's alle News auf dem Weg zur Frauenfußball-WM 2015 in Kanada.

Home » Frauenfußball Allgemein 2007

Herzlich willkommen auf Womensoccer.de

Markus Juchem am 24. Januar 2007 – 10.57 Uhr3 Kommentare
Anzeige

Sie interessieren sich für Frauenfußball? Sie wollen sich eingehend mit Themen und Fragestellungen dieses Sports auseinandersetzen und finden, dass ein Blog dafür eine ausgezeichnete Möglichkeit bietet? Dann sind Sie bei uns goldrichtig!

Wir freuen uns, dass wir Ihnen im Jahr der Frauenfußball-WM in China die neue deutschsprachige Plattform Womensoccer.de präsentieren dürfen, auf der sie sich gleichermaßen informieren und unterhalten können. Alle Fans und Beteiligte am Frauenfußball können unsere exklusiven Beiträge kommentieren, und sich kritisch mit der Entwicklung dieses Sports im In- und Ausland auseinandersetzen.

Wir verstehen uns dabei als gezieltes Nischenangebot, das sich über die reine Nachricht hinaus eingehend mit dem Frauenfußball beschäftigen will. Warum gerade wir? Weil wir unsere Erfahrung und unsere zahlreichen weltweiten Kontakte dazu nutzen wollen, Trends aufzuspüren und neue Themen anzustoßen.

Und als besonderen Reiz werden wir hin und wieder auch prominente Unterstützung bekommen: Ob Spielerinnen, Trainer, Manager oder Funktionäre – in Gastbeiträgen werden die Experten Ihnen eine kompetente Einschätzung aktueller Entwicklungen geben.

Doch vor allem wollen wir eines – Sie zu Wort kommen lassen! Machen Sie von diesem Angebot rege Gebrauch und kommentieren Sie unsere Beiträge. Geben Sie uns Feedback, ob positiv oder negativ, und kritisieren Sie, wenn Sie es für angebracht halten, aber greifen Sie dabei niemanden persönlich an.

Funktionsweise des Blogs

Für diejenigen, die mit der Funktionsweise eines Blogs noch nicht vertraut sind, hier eine kurze Anleitung:

Ganz oben auf der Seite erscheinen die neuesten Beiträge. Neben der Überschrift finden Sie Datum und Zeitpunkt des Eintrags, unter jedem Beitrag den Namen des Autors, die dazugehörige Kategorie und die Anzahl der Kommentare. Sie können natürlich jederzeit einen eigenen Kommentar verfassen. Dafür müssen Sie nicht registriert sein. Klicken Sie einfach auf „Kommentieren“ (wenn Sie der Erste sind) oder „Kommentare“ und hinterlassen Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse. Blitzschnell können Sie so ihre eigene Meinung veröffentlichen und direkt mit den Autoren oder anderen Nutzern in einen Dialog treten.

Wenn Sie mit dem Mauszeiger über die Überschrift fahren, wird Ihnen der so genannte Permalink angezeigt. Mit Hilfe der rechten Maustaste können Sie diesen beispielsweise zu Ihren Favoriten hinzufügen und so bequem, wann immer Sie wollen, die Diskussion weiterverfolgen, auch wenn der Beitrag in Zukunft von der Startseite verschwunden sein wird. Natürlich werden wir Ihre Kommentare sorgfältig lesen und den einen oder anderen sicherlich auch beantworten und wiederum selber kommentieren.

In der rechten Leiste finden Sie neben einem Kalender und allgemeinen Informationen zum Blog nicht nur die letzten Beiträge und Kommentare, sondern auch verschiedene Kategorien, die diverse Themenbereiche abdecken. Wenn Sie auf eine der Kategorien klicken, werden Ihnen alle Beiträge dieses Themenfelds angezeigt.

Sie können diesen Blog aber auch mit einem Feed-Reader lesen, denn natürlich bieten wir Ihnen auch ein RSS-Feed an (Mehr über RSS).

Eine Blog- und eine Linkliste zu anderen interessanten Angeboten runden unseren Blog ab. Natürlich freuen wir uns jederzeit über Feedback von Ihnen, das zur Verbesserung beiträgt. Sie erreichen uns ganz einfach per Mail unter mj@womensoccer.de oder koe@womensoccer.de.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf Womensoccer.de!

Markus Juchem (46) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ und Kicker.

zalando.de - Schuhe und Fashion online

3 Kommentare »

  • Giggerl sagt:

    Super Idee mit dem Frauenfussball-Blog.
    Ich wünsche Euch viel Glück dabei.
    Könntet Ihr ein Banner um verlinken zur Verfügung stellen?!

  • Antje sagt:

    Die Idee mit dem Blog finde ich gut. Eine weitere Moeglichkeit fuer mich, auch aus dem Ausland (England) die Geschicke des deutschen Frauenfussballs zu verfolgen und zu diskutieren. Ich hoffe auf rege Beteiligung und werde regelmaessig vobeischauen.

  • nadine sagt:

    Hallo Katja, hallo Markus,

    schließe mich meinen Vorrednern an. Die Idee eines Blogs zum Thema Frauenfußball wie ihr es hier anschiebt war längst überfällig. Glückwunsch und danke, dass ihr euch diese Arbeit macht, denn das viel Arbeit dahinter steckt, das sieht und merkt man. Ich hoffe, euch geht das Durchhaltevermögen und vor allem die Zeit nicht aus, dieses Projekt hier langfristig durchzuziehen.
    Eure Einträge finde ich richtig gut, da steckt viel Qualität drin.

    Vor allem find ich es absolut begrüßenswert, dass die User hier die Möglichkeit haben, miteinander über die angesprochenen Themen zu diskutieren (das ist bei Fansoccer ja leider nicht möglich). Das bringt immer wieder neue Perspektiven zutage und läßt auch Tendenzen erkennen, über die man sonst mitunter nur spekulieren kann.

    Ich hoffe und wünsche euch viele User und dass die Frauenfußballfans die Möglichkeit zur Diskussion hier intensiv nutzen.

    Grüße aus Potsdam,
    Nadine